Aßbütteler Moor

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Aßbütteler Moor ist ein Naturschutzgebiet in Lüdingworth und der Samtgemeinde Land Hadeln (Wanna und Nordleda).

Das Naturschutzgebiet "Aßbütteler Moor" hat eine Gesamtgröße von 251,85 ha und der auf Lüdingworther Gebiet liegende Teil (33,3 ha) gehört zu den vier Naturschutzgebieten im Gebiet der Stadt Cuxhaven[1]. Es ist mit dem Kennzeichen NSG CUX -006 mit Verordnung vom 23. Juni 2010, die am 17. September 2010 in Kraft getreten ist, zum Naturschutzgebiet erklärt worden. Zuständige Untere Naturschutzbehörde ist der Landkreis Cuxhaven.

Zusammen mit dem Naturschutzgebiet Herrschaftliches Moor bildet das NSG Aßbütteler Moor das so genanntes FFH-Gebiet (Gebiet nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie[2]) Nr. 016 "Aßbütteler und Herrschaftliches Moor" (DE 2218-302). Das Naturschutzgebiet ist der Restbestand eines Hoochmoores, das nur noch im Kerngebiet als Hochmoor vorhanden ist. Weite Flächen sind mit Birken- bzw. Birkenbruchwald bewachsen. Wo der Birkenbewuchs noch nicht so stark ausgeprägt ist, finden sich auch seltenere Pflanzen wie Pfeifengras und Gagelstrauch.

In diesem Naturschutzgebiet aufgegangen ist das ursprünglich seit dem Jahre 1982 bestehende, 183 ha groß gewesene Naturschutzgebiet gleichen Namens mit der Kennzeichnung NSG LÜ 083.


Fußnoten

  1. Aßbütteler Moor, Eichenkrattwäler in Berensch, Herrschaftliches Moor, Cuxhavener Küstenheiden
  2. Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen

Karte

Die Karte wird geladen …