Ahlemeyer, Jörg-Heinrich

Aus cuxpedia
Version vom 27. Januar 2021, 09:19 Uhr von Matze (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Jörg-Hinrich Ahlemeyer''' (* 10. November 1944; † 29. Juli 2020 ebenda) war Tierarzt und Kommunalpolitiker in Altenbruch. Als…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jörg-Hinrich Ahlemeyer (* 10. November 1944; † 29. Juli 2020 ebenda) war Tierarzt und Kommunalpolitiker in Altenbruch.


Als Altenbrucher hat Heiner Ahlemeyer das Bild der Kommunalpolitik über Jahrzehnte mit geprägt. 2004 übernahm er das Amt des Ortsbürgermeisters Altenbruch von seinem Vorgänger Werner Schütt. Nie machte Ahlemeyer einen Hehl daraus, dass er die Eingemeindung Altenbruchs im Jahr 1972 und den damit verbundenen Verlust der Selbständigkeit der Gemeinde als Ungerechtigkeit empfand.

Den Weg in die Politik fand der junge Tierarzt 1981, als die Stadt Cuxhaven versuchte, auf den Altenbrucher Flächen an der Elbe zunächst ein Atomkraftwerk und später eine Kohleverflüssigungsanlage zu errichten. Viele sahen darin den Ausverkauf der Altenbrucher Interessen, das damit zum Industriegebiet werden sollte. Ahlemeyer kämpfte zusammen mit dem Altenbrucher Pastor Hans-Christian Biallas, dem späteren Cuxhavener Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch und einer sehr aktiven Bürgerinitiative gegen die Pläne aus dem Cuxhavener Rathaus.