Bahnhof: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „right Am 10. November 1881 wurde die Bahnstrecke von Hamburg über Stade nach Cuxhaven du...“)
 
(Bilder)
Zeile 30: Zeile 30:
 
==Bilder==
 
==Bilder==
 
<gallery>
 
<gallery>
Datei:Bahnhof-1977-1.jpg
+
Datei:Bahnhof-1977-1.jpg|Güterverkehr mit der Spedition Uhe
Datei:Bahnhof-1977-12.jpg
+
Datei:Bahnhof-1977-12.jpg|V200 am Bahnsteig
Datei:Bahnhof-1977-13.jpg
+
Datei:Bahnhof-1977-13.jpg|Bahnsteige Cuxhaven
  
 
</gallery>
 
</gallery>
  
 
==Gleisplan==
 
==Gleisplan==

Version vom 30. August 2009, 20:03 Uhr

Datei:Bahnhof-1977-15.jpg
Der Cuxhavener Bahnhof 1977

Am 10. November 1881 wurde die Bahnstrecke von Hamburg über Stade nach Cuxhaven durch die Unterelbische Eisenbahn eröffnet.

Der Cuxhavener Bahnhof bestand aus 3 Bahnhofsteilen: - dem hier behandelten Bahnhof in der Stadtmitte - dem Hafenbahnhof und - dem Fischversandbahnhof


Die Planungen einer Eisenbahnverbindung Cuxhavens mit Hamburg begannen in den 1840er Jahren.

Das erste eingeschossige Bahnhofsgebäude entstand im Eröffnungsjahr und wurde 1910/11 aufgestockt. Nach dem Bau des heute noch bestehenden Bahnhofsgebäudes im Jahre 1898 zog die Bahnmeisterei in das bisherige Empfangsgebäude. Zur Eröffnung der Strecke nach Bremerhaven am 30. Mai 1896 wurden die Gleisanlagen erweitert und 1897 ein neues Bahnhofsgebäude gebaut. Der neue Stadtbahnhof war am 30. Juni 1898 eingeweiht und am 1. Juni in Betrieb genommen worden.

Zwischen 1901 und 1904 wurde zwischen Stade und Cuxhaven der zweigleisige Betrieb aufgenommen.

Der Bahnhof wurde durch die Vergrößerung dem stetig wachsenden Strom an Reisenden angepaßt: Erweiterung der Weichenstellerbuden 1908 und Aufstockung des Empfangsgebäudes 1911, sowie Erweiterung der Güterabfertigung.

Für den Personenverkehr waren 4 Gleise mit zwei Bahnsteigen und drei Umfahrgleisen vorhanden.

1914 wurde ein zweiständiger Lokomotivschuppen mit Drehscheibe neben den Gleis nach Bremerhaven gebaut. Außerdem gab es zwei kleine Ablaufberge.

[[1930[[ wurde das Stellwerk Cn abgerissen und Stellwerk Cs durch einen Turmneubau ersetzt und Cf neu gebaut. Die Bahnhofsfassade wurde bis 1934 erneuert.

1970 wurden die Bahnsteige ausgebessert und das Stellwerk Cn mit 3 Nebengleisen abgerissen.

2004 wurde die Bahnhofshalle renoviert.


Bilder

Gleisplan