Cuxhaven Steel Construction: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Bilder)
Zeile 12: Zeile 12:
 
==Bilder==
 
==Bilder==
 
<gallery>
 
<gallery>
[[Datei:IMG 1547 800.jpg|Tripile im "Rohzustand"
+
Datei:IMG 1547 800.jpg|Tripile im "Rohzustand"
[[Datei:IMG 2032 800.jpg|[[Tripile]] im Bau
+
Datei:IMG 2032 800.jpg|[[Tripile]] im Bau
[[Datei:IMG 4107 800.jpg|Verladung der Tripiles am [[Liegeplatz 8]]
+
Datei:IMG 4107 800.jpg|Verladung der Tripiles am [[Liegeplatz 8]]
 
</gallery>
 
</gallery>
 
  
 
==Video==
 
==Video==

Version vom 27. Dezember 2014, 20:06 Uhr

CSC-Montagehalle 2009

Die Cuxhaven Steel Construction war ein Unternehmen in der Offshore-Windenergie

Die Cuxhaven Steel Construction GmbH (CSC) - ein Tochterunternehmen der BARD-Gruppe, war das erste Unternehmen der Offshore-Branche, welches sich in Cuxhaven angesiedelt hat und Gründungsstrukturen (Tripiles) und Komponenten für Offshore-Windkraftanlagen gefertigt hat.

Die BARD-Gruppe steht seit 2003 für die Erschließung neuer Energieressourcen auf hoher See. BARD war Vorreiter bei der Entwicklung und Umsetzung zukunftsweisender Offshore-Windenergienutzung.

Mit BARD Offshore 1 wurde rund 100 Kilomenter vor Borkum der erste kommerzielle und damals leistungsstärkste Hochsee-Windpark Deutschlands errichtet. Ab 2013 hat der Windpark BARD Offshore 1 mit 80 Windkraftanlagen eine Nennleistung von 40 MW, was einem Strombedarf von mehr als 400.000 Haushalten entspricht.

Das Unternehmen schloß Ende April 2013 das Werk für Offshore-Fundamente in Cuxhaven. 100 Mitarbeiter verloren damit ihren Job.

Bilder

Video

YouTube-Video vom Tag der offenen Tür