Cuxhaven Steel Construction: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Bilder)
Zeile 2: Zeile 2:
 
Die '''Cuxhaven Steel Construction''' war ein Unternehmen in der Offshore-Windenergie
 
Die '''Cuxhaven Steel Construction''' war ein Unternehmen in der Offshore-Windenergie
  
Die Cuxhaven Steel Construction GmbH (CSC) - ein Tochterunternehmen der BARD-Gruppe, war das erste Unternehmen der Offshore-Branche, welches sich in Cuxhaven angesiedelt hat und Gründungsstrukturen ([[Tripile]]s) und Komponenten für Offshore-Windkraftanlagen gefertigt hat.
+
Die Cuxhaven Steel Construction GmbH (CSC) - ein Tochterunternehmen der BARD-Gruppe, war das erste Unternehmen der Offshore-Branche, welches sich in Cuxhaven angesiedelt. Die Cuxhaven Steel Construction GmbH (CSC) betrieb ab April 2008 in Cuxhaven mit ca. 360 Mitarbeitern (2009) die Serienproduktion der von der BARD-Gruppe eigenentwickelten Gründungsstruktur aus Stahl für Offshore-Windkraftanlagen, die sogenannten „BARD Tripile“.
 +
 
 
   
 
   
 
Die BARD-Gruppe steht seit 2003 für die Erschließung neuer Energieressourcen auf hoher See. BARD war Vorreiter bei der Entwicklung und Umsetzung zukunftsweisender Offshore-Windenergienutzung.
 
Die BARD-Gruppe steht seit 2003 für die Erschließung neuer Energieressourcen auf hoher See. BARD war Vorreiter bei der Entwicklung und Umsetzung zukunftsweisender Offshore-Windenergienutzung.
 
   
 
   
Mit BARD Offshore 1 wurde rund 100 Kilomenter vor Borkum der erste kommerzielle und damals leistungsstärkste Hochsee-Windpark Deutschlands errichtet. Ab 2013 hat der Windpark BARD Offshore 1 mit 80 Windkraftanlagen eine Nennleistung von 40 MW, was einem Strombedarf von mehr als 400.000 Haushalten entspricht.
+
Mit BARD Offshore 1 wurde rund 100 Kilometer vor Borkum der erste kommerzielle und damals leistungsstärkste Hochsee-Windpark Deutschlands errichtet. Ab 2013 hat der Windpark BARD Offshore 1 mit 80 Windkraftanlagen eine Nennleistung von 40 MW, was einem Strombedarf von mehr als 400.000 Haushalten entspricht.
 +
 
 +
Der Geschäftsbetrieb wurde zum [[30. April]] [[2013]] eingestellt. 100 Mitarbeiter verloren damit ihren Job.
 +
 
 +
 
  
Das Unternehmen schloß Ende April 2013 das Werk für Offshore-Fundamente in Cuxhaven. 100 Mitarbeiter verloren damit ihren Job.
 
  
 
==Bilder==
 
==Bilder==

Version vom 16. Februar 2019, 18:34 Uhr

CSC-Montagehalle 2009

Die Cuxhaven Steel Construction war ein Unternehmen in der Offshore-Windenergie

Die Cuxhaven Steel Construction GmbH (CSC) - ein Tochterunternehmen der BARD-Gruppe, war das erste Unternehmen der Offshore-Branche, welches sich in Cuxhaven angesiedelt. Die Cuxhaven Steel Construction GmbH (CSC) betrieb ab April 2008 in Cuxhaven mit ca. 360 Mitarbeitern (2009) die Serienproduktion der von der BARD-Gruppe eigenentwickelten Gründungsstruktur aus Stahl für Offshore-Windkraftanlagen, die sogenannten „BARD Tripile“.


Die BARD-Gruppe steht seit 2003 für die Erschließung neuer Energieressourcen auf hoher See. BARD war Vorreiter bei der Entwicklung und Umsetzung zukunftsweisender Offshore-Windenergienutzung.

Mit BARD Offshore 1 wurde rund 100 Kilometer vor Borkum der erste kommerzielle und damals leistungsstärkste Hochsee-Windpark Deutschlands errichtet. Ab 2013 hat der Windpark BARD Offshore 1 mit 80 Windkraftanlagen eine Nennleistung von 40 MW, was einem Strombedarf von mehr als 400.000 Haushalten entspricht.

Der Geschäftsbetrieb wurde zum 30. April 2013 eingestellt. 100 Mitarbeiter verloren damit ihren Job.



Bilder

Video

YouTube-Video vom Tag der offenen Tür