Cuxhavener Stadtzeitung

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die »Cuxhavener Stadtzeitung« war ein Anfang der 80er Jahre von Cuxhavener Initiativen und Vereinen herausgegebenes Magazin für Cuxhaven und umliegende Gemeinde.

Die Zeitung wurde ehrenamtlich von wechselnden Mitarbeitern erstellt. Die ursprüngliche Idee war, dass die beteiligten Initiativen und Gruppen regelmäßig über ihre Anliegen schreiben, es hat sich dann aber eine doch recht eigenständig arbeitende Redaktionsgruppe gebildet. Finanziert hat sich die Zeitung, die hauptsächlich mit Schreibmaschine und Letraset-Buchstaben erstellt wurde, durch Abonnenten, den Verkaufserlös und einige Anzeigen. Die Druckauflage war ca. 1000 Exemplare.

Die Zeitung stand in engem Bezug zur "Alternativbewegung" und zur Bürgerinitiativkultur, getragen wurde die Zeitung von Gruppen wie dem Cuxhavener Friedensforum, der Bürgerinitiative gegen Atomkraftwerke, der örtlichen Gruppe von Amnesty International und vielen mehr. Eine klare Organisationsstruktur gab es dabei nicht.