Döser Schleuse

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Döser Schleuse am Schleusenpriel

Die Kleine oder Döser Schleuse entwässert die Döser Wettern am Slippen in den Schleusenpriel.

Mit der Weiterführung des westlichen Hafenobdeiches im Jahre 1530 wurde die Schleuse notwendig. Sie befindet sich neben der Zollkaje.

  • 1931 im Zuge der Verrohrung des unteren Teiles der Döser Wettern entsteht ein Pumpwerk mit mehreren Pumpen.
  • In den 1970er Jahren werden die Pumpen entfernt. Es bleibt ein Auslass mit Stemmtoren.
  • 2003 werden zwei Wasserauslässe installiert. Einer als Freifluss mit Stemmtor innerhalb der Verrohrung, ein zweiter mit einer Entwässerungspumpe, Leistung 290 l/s. Von außen sichtbar ist lediglich der Rechen.