Ever Level (Schiff)

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ever Level war ein vor Altenbruch verunglücktes Containerschiff

Im dichten Nebel ist der taiwanesische Containerfrachter Ever Level (23.247 BRT) mit dem brasilianischen Frachter Itapagé kollidiert. Das Unglück geschah in der Mittagszeit des 25. November 1983 in Höhe Altenbruch. Die Itapangè (11.793 BRT) traf die Ever Level in Höhe des Brückenaufbaus, wobei auf der Ever Level ein Brand ausbrach. Flammen schossen aus den Containern empor, von denen einige mit Zündhölzern (200t) und andere mit Kleinfeuerwerk beladen waren.

Der Rettungskreuzer Arwed Emminghaus, die Schlepper "Bugsier 27" und "Taucher O.Wulf 4", das Boot der Wasserschutzpolizei sowie der Tonnenleger "Konrad Meisel" waren schnell am Unglücksort. Weitere Wasserfahrzeuge nahmen von Brunsbüttel und Cuxhaven aus Kurs auf die Unfallstelle.

Der im Cuxhavener Radarturm zusammengetretene Krisenstab stellt schnell fest, dass zu viel zu wenig Löschkapazität vor Ort war. Erst spät kamen Löschkreuzer aus Hamburg und Bremerhaven zur Unterstützung der Löscharbeiten, die sechs Tage lang dauerten.

Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die stark beschädigte "Ever Level" von der Medem-Reede an die Pier nach Brunsbüttel gebracht, wo fast 500 Container an Land gesetzt und von der dortigen Feuerwehr einzeln abgelöscht wurden.

Zwei Besatzungsmitglieder der Ever Level kamen bei der Schiffskollision ums Leben, der Sachschaden belief sich auf mehrere Millionen DM.

Nach dieser Havarie setzte eine Diskussion ein, die letztendlich zu einer Verbesserung und Verstärkung der Feuerlöschkapazitäten an Land und auf See führte.