Frische, Heinrich Ludwig

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Ludwig Frische (* 9. Januar 1831 in Altenbruch; † 5. Dezember 1901 in Düsseldorf), war Landschaftsmaler.


Seine Ausbildung zum Künstler an der Kunstakademie in Düsseldorf hat er zahlreichen fördernden Einwohnern Altenbruchs zu verdanken, so besonders dem Schultheißen Hinrich Hinke.

Frische fertigte Bilder, Büsten, Skulpturen und Denkmäler, die sich im Rheinland, Elsaß, Bremen oder in Westfalen befinden. Seine Bilder waren in den großen Kunstausstellungen Deutschlands ausgestellt. Ein Bild von ihm hängt in der Villa Gehben.

Geboren wurde er im späteren `Hansel´schen Haus´ in der Langen Straße in Altenbruch. Es beherbergte zuletzt das Möbelhaus Rehwald, an dessen rechter Seitenwand eine Gedenktafel auf ihn hinweist.

Sein Sohn Emil wurde Kunstmaler, sein zweiter Sohn Arnold wurde Bildhauer. Beide studierten ebenfalls in Düsseldorf.