Gemeinde Nordholz

Aus cuxpedia
Version vom 21. November 2011, 21:05 Uhr von Jochen (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nordholz ist eine Gemeinde südlich von Cuxhaven-Altenwalde

Nordholz

Nordholz ist ein staatlich anerkannter Küstenbadeort südlich von Cuxhaven. Es existieren zwei Strände in der Gemeinde Nordholz. Die Strände in Cappel-Neufeld und Spieka-Neufeld sind geprägt durch weite Grünstrände vor den Deichen der Wurster Nordseeküste, das Meer und bei Ebbe das fast endlose Watt. Die Gemeinde Nordholz besteht aus mehreren Teilorten: Cappel-Neufeld, Deichsende, Scharnstedt, Spieka, Spieka-Neufeld, Wanhöden, Wursterheide und dem Hauptort Nordholz. Kulturelle Sehenswürdigkeiten gibt es nur wenige, wovon das Aeronauticum die wohl bekannteste ist.

In diesem deutschen Luftschiff- und Marinefliegermuseum werden eine Vielzahl von Hubschraubern und Flugzeugen ausgestellt. In der Nähe des Aeronauticums befindet sich der Flugplatz, der eine wichtige Rolle im ersten Weltkrieg spielte. Eine Besonderheit des Flughafens war der um 360° drehbare Hangar, der es den Zeppelinen ermöglichte, bei jeder Windrichtung zu starten und zu landen.

Die Gemeinde Nordholz entstand am 1. Juli 1967. Damals schlossen sich Nordholz, Deichsende und Wursterheide zur Gemeinde Nordholz zusammen. Die restlichen Teilorte wurden erst später in die Gemeinde eingegliedert. Nordholz gehört zum Landkreis Cuxhaven. Mit 7611 Einwohnern und einer Fläche von 65,11 km2 ist Nordholz eine eher kleine Gemeinde, die es trotzdem in sich hat und es sich lohnt, sie zu besuchen.

Politisch gesehen wird Nordholz von der SPD regiert. Bernhard Jährling (SPD) wurde am 10. September 2006 erneut zum Bürgermeister gewählt. Die Wahlbeteiligung lag mit 61% über dem landesweiten Durchschnitt.

Weblink

www.nordholz.de