Gjeraae, Jakob Frederik Ernst: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''Jacob Frederik Ernst Gjeraae''' (* [[17. Juli]] [[1859]] in Kiel; † [[29. Mai]] [[1939]] ebenda) war ein Juwelier und Silberschmied im Amt Ritzebüttel.
+
'''Jacob Frederik Ernst Gjeraae''' (* [[17. Juli]] [[1859]] in Kiel; † [[29. Mai]] [[1939]]) war ein Juwelier und Silberschmied im Amt Ritzebüttel.
  
 
Nachdem Gjeraae das Goldschmiedehandwerk erlernt hatte, war er drei Jahre lang mit dem aus Cuxhaven stammenden Ernst Wöbber auf Wanderschaft. Danach war er als Geselle bei Edward Wöbber in der [[Nordersteinstraße]] beschäftigt, bevor er sich 1885 in dem von Gustav Wächter übernommenen Geschäft als Goldschmied selbstständig macht.
 
Nachdem Gjeraae das Goldschmiedehandwerk erlernt hatte, war er drei Jahre lang mit dem aus Cuxhaven stammenden Ernst Wöbber auf Wanderschaft. Danach war er als Geselle bei Edward Wöbber in der [[Nordersteinstraße]] beschäftigt, bevor er sich 1885 in dem von Gustav Wächter übernommenen Geschäft als Goldschmied selbstständig macht.

Aktuelle Version vom 2. Juni 2011, 11:22 Uhr

Jacob Frederik Ernst Gjeraae (* 17. Juli 1859 in Kiel; † 29. Mai 1939) war ein Juwelier und Silberschmied im Amt Ritzebüttel.

Nachdem Gjeraae das Goldschmiedehandwerk erlernt hatte, war er drei Jahre lang mit dem aus Cuxhaven stammenden Ernst Wöbber auf Wanderschaft. Danach war er als Geselle bei Edward Wöbber in der Nordersteinstraße beschäftigt, bevor er sich 1885 in dem von Gustav Wächter übernommenen Geschäft als Goldschmied selbstständig macht.

Gjeraae gehörte dem Cuxhavener Gemeinde-, bzw. Stadparlament von 1903 - 1919 an und war Mitbegründer des Vereins der Schleswig-Holsteiner (siehe auch Gedenkstein)