Höpflinger, Fritz

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fritz Höpflinger

Der Kunsterzieher Fritz Höpflinger (* 23. Januar 1902 in Hamburg, † 9. Oktober 1974 in Cuxhaven) war Lehrer an der Staatlichen Oberschule für Jungen (heute AAG).

Leben

Fritz Höpflinger wuchs in Hamburg auf und studierte von 1920 bis 1925 an der dortigen Kunstgewerbeschule. 1923 machte er sein Staatsexamen als Kunsterzieher. Anschließend folgte eine Ausbildung bei den Professoren Julius Wohlers und Arthur Illies zum Graphiker und Maler. Im Jahre 1934 nahm er in Cuxhaven eine Stelle als Kunsterzieher an der Staatlichen Oberschule für Jungen, dem heutigen Amandus-Abendroth-Gymnasium, an. Fritz Höpflinger, von den Schülern "Höppl" genannt, war bei allen Schülern als Zeichenlehrer sehr beliebt. Ebenso wurden seine Aufführungen mit Schülern der Oberstufe unter dem Thema `Unsere Schattenspiele´, kurz `USCHASPI´, in der Aula der Schule sehr beachtet.

Werk

Sein Hauptwerk bestand aus Graphiken und Zeichnungen von Landschaften im Raum Cuxhaven. Für begabte Schüler führte er den Werkunterricht ein.

Quelle

Enno Kleinert