Herz Jesu-Kirche

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herz-Jesu-Kirche 2016

Die Herz Jesu-Kirche ist eine katholische Kirche in Cuxhaven.

Anschrift

  • Herz-Jesu
-Pastoralreferent Schillmüller-
-Urlauberseelsorger-
Strichweg 5 B / Lichtenbergplatz
27472 Cuxhaven
Telefon: 04721 - 35965

Herz Jesu

Einweihung: Im Jahr 1900 als Michael-Kirche.

Da durch den Tod des ersten Pfarrers Heinrich Schlote bald der Name der Kirche vergessen wurde - die Bevölkerung nannte die Kirche nur Garnisonkirche - erhielt sie nach dem Übergang an die Zivilgemeinde 1924 den Namen Herz-Jesu. Der ursprüngliche Name wurde erst 1966 im Reliquiengrab des Altares wiederentdeckt.

Ausstattung

Altar: Reliquien der hl. Märtyrer Felix und Mansueta
Kirchenfenster in der Apsis:

  • Mittelfenster: Jesus
  • rechts: St. Michael
  • links: Hl. Babara (Schutzheilige der Artilleristen)
  • Kreuzweg: erstellt durch die Herren Alfons Blenk und Paul Bail, Cuxhaven

Turm: 38 m
ca. 150 Sitzplätze (einschl. Empore)
2 Stahlglocken

Geschichte

Die Herz-Jesu-Kirche wurde 1899 als katholische "Garnisonkirche" von dem Cuxhavener Bauunternehmer Ed. Kock erbaut. Die Grundsteinlegung erfolgte am 4. Juli 1899. Geweiht wurde die Kirche am 18. November 1900 durch den Feldprobst Dr. Aßmann auf den Namen des Erzengels Michael. Der 18.11. wurde als Tag für die Einweihung gewählt, um die Verbundenheit mit der Peterskirche in Rom zu dokumentieren, die an diesem Kalendertag Kirchweihe feiert.

Mit der Auflösung der Garnison und damit auch der Marine-Seelsorge im Jahre 1919 wurde der Marinepfarrer Wilhelm Keil der erste katholische Zivilpfarrer in Cuxhaven. Im Zuge der Privatisierung des Bundesvermögens wurde die katholische Gemeinde am 15. Februar 1966 Eigentümer der Herz-Jesu-Kirche; die Bundeswehr darf die Kirche jedoch weiterhin unentgeltlich nutzen. Im gleichen Jahr wurde ein neues Bronzetor mit einer Friedenstaube von Prof. Rotter als Türgriff eingebaut.

Im Jahre 1970 wurde der Innenraum der Kirche neu ausgemalt, und im folgenden Jahr wurde eine neue Orgel eingebaut. 1982 erhielt das Gebäude ein neues Kupferdach und eine neue Klinkerfassade.

Die ehemalige Pfarrkirche ist heute Filialkirche der Pfarrgemeinde St. Marien. Im Jahre 2008 war die Herz Jesu-Kirche gemeinsam mit der Kapelle St. Willehad von der Profanierung bedroht, konnte dieses Schicksal jedoch, im Gegensatz zu St. Willehad, abwenden.

Gottesdienst

  • Samstags 18:00 Uhr

Bilder