Jugendherberge

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jugendherberge Duhnen heute

Die Jugendherberge Cuxhaven befindet sich in Duhnen in unmittelbarer Nähe des Strandes.

Anschrift

  • Jugendherberge Cuxhaven
Schlensenweg 2
27476 Cuxhaven
04721 48552

Geschichte

1920 gründeten die beiden Lehrer und Heimalforscher Karl Waller und Walter Höpcke in Cuxhaven die erste Jugendherberge am 18. Juli im Keller der Ritzebütteler Schule.

Von 1921 an befand sich die Jugendherberge auf der von einer Lotsgaliot zum Reservefeuerschiff umgebauten und dann 1928 in Wewelsfleth abgewrackten `Secretair Hargreaves´. Sie lag im Tonnenhafen am Tonnenhof gegenüber dem Neuwerkschiff.

Von Juni 1926 - 1934 wurde die Jugendherberge in einer von der Stadt gekauften Baracke untergebracht, die sich auf dem heutigen Parkplatz Mozart-, Ecke Wagnerstraße befand.

Ab 9. April 1934 war sie im Duhner Ove-Ovens-Haus (benannt nach einem Hamburger Lehrer), dem ehemaligen Duhner Kurhaus, untergebracht. Damit war sie Deutschlands größte Jugendherberge. Zum Einweihungsritual fand sich auch Baldur von Schirach[1] ein. Von 39 - 48 hatte das Haus dann andere Aufgaben.

Ab 1948 stand es wieder als Jugendherberge zur Verfügung. Bereits 1954 zählte man 56.000 Übernachtungen. In der Spitze hatte das Haus 480 Betten.

Daneben gab es ab Dezember 1923 eine Jugendherberge in Stickenbüttel, Brockeswalder Weg 38, mit 50 Betten. Eine weitere Jugendherberge befand sich ebenfalls in Stickenbüttel in der Dorfstraße im Haus rechts neben der alten Schule (Wrackmuseum). Heute sind beides Privathäuser. Des Weiteren war auch in der Heimstätte, heute Haus Atlantic, ab 1929 eine Jugendherberge untergebracht und nach den 2. Weltkrieg im Fort Kugelbake mit 70 Betten.

Seit 1974 befindet sich die Jugendherberge Cuxhaven im Schlensenweg in Duhnen.

Bilder

Weblink

Homepage der Jugendherberge Cuxhaven


Fußnoten

  1. In der Zeit des Nationalsozialismus Reichsjugendführer vom 17. Juni 1933 bis 7. August 1940.