Köster, Johann Hinrich

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Hinrich Köster (*24. Juni 1819 in Ihlienworth, ……† 2. November 1891 in Lüdingworth).

Köster war Hofbesitzer und bekleidete in der Gemeinde Lüdingworth das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters. Zusammen mit Peter Mohr aus Seehausen kümmerte er sich um Entwässerungs- und Verkehrsfragen. Sein besonderes Betreiben galt dem Ausbau des Westermoorweges, sowie der dortigen Entwässerung und dem Wegebau. Sein Ziel war eine Vereinfachung der Schulwege, der Brandbekämpfung, aber auch der Versorgung der Bevölkerung und Gehöfte des Westermoorweges.

Köster starb, als er fast erblindet in einem Graben ertrank.

Anlässlich seines 100. Geburtstages wurde der Westermoorweg umbenannt in Köstersweg.
1982 wurde vor seinem Grundstück ein Gedenkstein aufgestellt.