Kapitän-Alexander-Straße

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitän-Alexander-Straße 2015
Verwaltung der Nordsee-Reederei 2015
Die Kapitän Alexander-Straße 2007

Geographische Lage

Die Kapitän-Alexander-Straße verläuft östlich des Schleusenpriels. Sie wird begrenzt im Süden von der Konrad-Adenauer-Allee. Das Nordende befindet sich kurz vor der Klappbrücke.

Herkunft des Namens

Benannt nach dem Fischdampfer-Kapitän Alexander.

Geschichte

Der ursprünglicher Name war "Ostseite", da sie auf dem östlichen Obdeich des Schleusenpriels verlief. Am 4. Juni 1948 umbenannt in "Kapitän-Alexander-Straße". Im nördlichen Bereich befanden sich vor 1920 stattliche Lotsenhäuser, welche dem Ausbau des alten Fischereihafens weichen mußten. Letztes Überbleibsel ist lediglich das `Kuttereck´ an dem Nordende der Kapitän-Alexander-Straße.

Bebauung

Bootswerft an der Kapitän-Alexander-Straße

An der Westseite befindet sich eine Bootswerft sowie Bootslagerhallen.


Hausnummern

1 - Gebäude der ehemaligen Landeszentralbank und der Stadtbibliothek Cuxhaven
10 - Gebäude der ehemaligen Cuxhavener Straßenbahn. In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts befand sich hier eine Citroen Auto-Werkstatt.
12 - Gaststätte "Hohe Luft" an der Ecke Kapitän-Alexander-Straße / Konrad-Adenauer-Allee
31 - Wohn- und Geschäftshaus. Das Geschäft betrieb bis zum 31.12.2007 einen Handel mit Ersatzteilen für Schiffsmotoren.

Handel & Handwerk (ehemals)

Nr. 5 - ehemals Autohaus Martin Alberg
Nr. 9 Oskar Böhme, Schiffswerft [1]
Nr. 11 Krause & Wilhelmi, Elektrotechnik
Nr. 11 Cuxhavener Bootswerft, Wilhelm Mews, Bootsbaumeister [1]
Nr. 15 Curt Döscher, Kutterwerft [1]
Nr. 22a Schiffsausrüstung Robert Schmoldt
Nr. 25 Cuxhavener Maschinenbaugesellschaft mbH

Werbung

Bilder nach Hausnummern

Karte

Die Karte wird geladen …

Literatur

  • Günter Wolter: Die Cuxhavener Straßennamen; ISBN-Nr: 3-928327-51-8
  • 1,0 1,1 1,2 Adressbuch 1954