Kartennull

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seekartennull (SKN), nicht zu verwechseln mit Normalnull (NN), ist die Nullfläche, auf welche die Tiefenangaben einer Seekarte bezogen sind. Bis 2005 niedrigster im normalen Ablauf zu erwartender Wasserstand. Dieser entspricht traditionell dem mittleren Springtiden-Niedrigwasser (MSpNW). Der Höhenunterschied zwischen diesem Normalnull und dem Seekartennull ist entlang der Küste von Ort zu Ort verschieden und liegt für Cuxhaven 2,1 m unter Normalnull.

Seit 2005 wurde für mehrere Nordseeanrainer das K. neu definiert. Es bezeichnet seitdem den `niedrigst möglichen Gezeitenwasserstand´ (lowest astronomical tide (LAT)). D. h., es wird nicht mehr das mittlere, sondern der Extremwert des SpNW angenommen.