Kran

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kran am Steubenhöft

Ein Kran gehörte bisher zum Bild eines Hafens genauso wie ein Schiff. Durch neue Ladetechniken werden immer mehr Kräne verschrottet. Grund genug für eine Bildergalerie Cuxhavener (Hafen)kräne.

Siehe auch

Europakai

Zwei Mehrzweck-Kräne standen am Europakai. Sie mußten einer Containerbrücke weichen.

Lentzkai / Neuer Lentzkai

Auf einem alten Luftbild finden sich auf voller Länge des Lentzkais sieben Krane. Davon steht noch einer.

Neuer Fischereihafen

Offshore-Basishafen

Ein neuer Brückenkran wurde 2009 am Offshore-Basishafen in Betrieb genommen

Steubenhöft

Von ehemals drei Kampnagel-Kränen steht nur noch einer. Säulenlenker-Wippkran, Höhe max. 57 m, Ausladung 5 - 28 m. Zur Bauzeit 1955 höchstes Bauwerk Cuxhavens.

Siehe auch unten

Werftkrane

Mützelfeldwerft

Beckmannwerft

Die ehem. Beckmannwerft hatte drei Werftkrane

Andere ehem. Cuxhavener Krane

Dugekai

Gaswerk

Vermutlich mit dem Bau des zweiten Gaswerkes um 1933 wurde zur Kohlebestückung des Vergasungsanlage ein Kran auf Laufgerüst eingeführt.

Hafenkaje

Kleiner Kran, vermutlich zur Versorgung der dort ansässigen Krabbenkutter.

Heringskai

Am Heringskai standen zwei Kräne unbekannter Hersteller. Abrissdatum unbekannt.

Lentzkai

Nordseekai

Schleusenpriel

Im Jahre 1847 am Löschplatz an der alten Ritzebütteler Schleuse 1841 erbaut von dem Döser Steinmetz Heinrich Hahl zur Verladung seiner Rohsteine wurde er auch benutz für Mühlsteine und Baumaterialien. Tragkraft 5 t. Abgerissen 1870/1880 (unklar).


Steubenhöft

Tonnenhafen

Links im Bild vermutlich Nachfolger des ersten Cuxhavener Kranes am Tonnenhafen, Ecke Alte Hafenkaje.

Tonnenhof

Weitere Krane