Meierei

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meierei um 1960
Milchabfüllung

Als Meierei wird gemeinhin das ehemalige Cuxhavener Meiereigebäude bezeichnet, anderwo Molkerei genannt.

Die Cuxhavener Meierei-Genossenschaft, Betreiber der Cuxhavener Meierei, wurde am 23. Januar 1884 gegründet. Die Gründung der Genossenschaft erfolgte, um die Stadt Cuxhaven gleichmäßig mit Milch versorgen zu können. Zu diesem Zweck wurde den damaligen Verhältnissen entsprechend (täglicher Milchumsatz ca. 3.000l) ein Meiereigebäude errichtet. Die Einrichtung erfolgte verkehrsgünstig an der Ecke Meyerstraße / Große Hardewiek. Die Umsätze stiegen von Jahr zu Jahr, so daß in den Jahren 1912 und 1934 Betriebserweiterungen vorgenommen wurden. Im Jahre 1957 betrug die Menge 54.000 l Vollmilch täglich. Diese Menge machte einen grundlegenden Erneuerungsbau des Meiereigebäudes erforderlich.

Verschiedene Produkte der Cuxhavener Meierei erhielten Auszeichnungen bei den alljährlichen Prüfungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft.

Das tägliche Fertigungsprogramm der Meierei umfaßte: Frischmilch, Buttermilch, Kakaotrunk, Joghurt, Deutsche Markenbutter, Speisequark, Frischkäse und Tilsiterkäse.


Am 1. Januar 1975 erfolgte der Zusammenschluß mit der Meiereigenossenschaft-Dorum. Als Folge dieser Vereinigung wurde die Produktion im Meiereigebäude auf dem Gelände Ecke Meyerstraße / Große Hardewiek Anfang 1976 eingestellt. Das Meiereigebäude wurde zum Jahresende hin abgebrochen.