O'Swald, Henry

Aus cuxpedia
Version vom 25. Januar 2021, 10:05 Uhr von Holte (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Henry O'Swald''' (* 23. August 1832 in Blankenese; † 7. Mai 1923 in Hamburg) war ein Überseekaufmann, hamburgischer Senator und zwei…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henry O'Swald (* 23. August 1832 in Blankenese; † 7. Mai 1923 in Hamburg) war ein Überseekaufmann, hamburgischer Senator und zweiter hamburgischer Bürgermeister.


Ab 1869 gehörte O'Swald für 40 Jahre dem Hamburger Senat an.

Im April 1908 wurde O'Swald Zweiter Bürgermeister, ein Amt, das kaufmännischen Senatoren normalerweise nicht vergeben wurde. Grund für die Ernennung waren seine besonderen Verdienste um den Zollanschluss Hamburgs.

Der Vater Henry O'Swalds, William H. O’Swald (1798–1859) hatte 1831 die Firma Wm. O'Swald & Co. in Hamburg gegründet und 1847 den Handel mit Sansibar begonnen. Die später auf Sansibar errichtete Niederlassung bildete dem Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit.

Nach Henry O’Swald wurde der O'Swaldkai in Hamburger Hafen, die O’Swaldstraße in Hamburg-Horn und die Feuerschiffe „Bürgermeister O'Swald I“ und „Bürgermeister O'Swald II benannt, letzteres besser bekannt als ELBE 1.