Südersteinstraße

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Südersteinstraße 2008

Die Südersteinstraße ist eine Straße in Ritzebüttel

Geographische Lage

Die Südersteinstraße verbindet den Westerwischweg mit der Grodener Chaussee

Herkunft des Namens

Ursprünglich wurde nur Straßenabschnitt zwischen der Nordersteinstraße und dem Ritzebütteler Markplatz an der Kleinen Hardewiek als Südersteinstraße bezeichnet. Die Südersteinstraße hieß westlich der Nordesteinstraße Westerreihe und östlich der Kleinen Hardewiek befand sich die Osterreihe

Geschichte

Der Name Südersteinstraße ist seit 1755 oder früher bekannt. Im Gebrauch waren auch die Namen: Breite Gasse, Süderstraße, Reyestraße, Reyenstroot und Reichenstraße. Diese Namen gingen wohl auf die wohlhabende Kaufmannsfamilie Reye zurück. Mit Ratsbeschluss vom 26. November 1969 wurde die Bezeichnung Südersteinstraße für den den ganzen Straßenzug Osterreihe, Südersteinstraße, alte Westerreihe und Westerwischweg bis zur Abendrothstraße übertragen. Damit verschwand die Erinnerung an die herkömmliche Einteilung der Landgemeinden in Osterende, Mittelteil und Westerende.

Die Südersteinstraße wurde 1994 umgestaltet, zurückgebaut und begrünt


Hausnummern

24 ehem. Osterreihe 14Kaufmann Richard Schomann
44 Ringelnatz-Museum

Handel & Handwerk (ehemals)

Nr. 1-4 Shell-Station Helmut Jahnke, Werkstatt
Nr. 72 Baugeschäft Willy von Holten

Werbung

Bilder


Abrissbirne


Karte

Die Karte wird geladen …