Schillerstraße 33

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buchhandlung Neubauer

Das Haus Schillerstraße 33 gehört zu den ältesten Häusern der Schillerstraße.

Der erste Hausherr nach der Fertigstellung im Jahre 1832 war der Wasserbaudirektor Hugo Hübbe (1833 – 1839).

Seine Nachfolger waren:

  • Dr. Erste Nolte, Rechtsanwalt und Notar (1839 – 1848)
  • Vicekonsul Henry Dutton (1848 - 1852)
  • Wasserbauinspektor Georg Reinhold Kerner (18521858 )

Georg Reinhold war ein Neffe des schwäbischen Arztes und Dichters Justinus Kerner.


Kernersche Töchterschule

Im Jahre 1868 wurde das Haus eine Töchterschule. Zu den zwei Mädchenklassen kam später noch eine „Elementarklasse“, in der Jungen und Mädchen aus besseren Ständen das Lesen, Schreiben und Rechnen lernten.

Im Jahre 1908 war dann in der ehemaligen Kernerschen Töchterschule der Arbeitsnachweis für das Baugewerbe untergebracht. Vom 11. Januar 1919 bis 17. Januar 1919 wurden die Räume des Hauses als Versammlungsort für die „6-Tage-Republik-Cuxhaven“ und den Arbeiter- und Soldatenrat genutzt .

Gedenktafel

Danach wurde das verwahrloste Haus von dem Kaufmann Emil Roos erworben, dessen Tochter Magda hier am 29. April 1920 geboren wird.


Im Jahre 1957 sind in dem Haus drei Geschäfte untergebracht.