Siemens Windkraft-Fabrik: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Siemens Windkraft-Fabrik''' entsteht zwischen 2015 und 2017 auf dem aufgespültem Gelände der östlichen Hafenerweiterung östlich der [[Baumrönne|alten Baumrönne]]. Es handelt sich um eines der bedeutendsten Neubauvorhaben im Produktionsbereich der Siemens AG in Deutschland der letzten Jahre.
+
Die '''Siemens Windkraft-Fabrik''' entstand zwischen 2015 und 2017 auf dem aufgespültem Gelände der östlichen Hafenerweiterung östlich der [[Baumrönne|alten Baumrönne]]. Es handelt sich um eines der bedeutendsten Neubauvorhaben im Produktionsbereich der Siemens AG in Deutschland der letzten Jahre.
  
Die neue Produktionsstätte entsteht direkt am Hafen ([[Liegeplatz 9]]) auf einer Fläche von 17 Hektar. Ab Mitte 2017 wird hier die Herstellung von Maschinenhäusern für die neue Windturbinengeneration D7 beginnen. Das beinhaltet die Endmontage von Generatoren, Naben und Gondelteilen, aus denen dann die Maschinenhäuser für die Offshore-Windenergieanlagen entstehen. Durch die günstige Lage des neuen Standorts lassen sich teure Transporte über Land vermeiden, da schwere Komponenten direkt auf Transportschiffe geladen werden können.
+
Die neue Produktionsstätte entstand direkt am Hafen ([[Liegeplatz 9]]) auf einer Fläche von 17 Hektar. Seit Mitte 2017 werden hier Maschinenhäusern für die neue Windturbinengeneration D7 hergestellt. Das beinhaltet die Endmontage von Generatoren, Naben und Gondelteilen, aus denen dann die Maschinenhäuser für die Offshore-Windenergieanlagen entstehen. Durch die günstige Lage des neuen Standorts lassen sich teure Transporte über Land vermeiden, da schwere Komponenten direkt auf Transportschiffe geladen werden können.
  
Siemens investiert rund 200 Millionen Euro für den Bau dieser Fabrik. Die Unterschriftenzermonie, die diese Ansiedlung besiegelt fand am [[13. August]] [[2015]] auf dem zukünftigen Fabrikgelände statt. Der Produktionsbeginn für die Komponenten ist für Mitte 2017 vorgesehen.
+
Siemens investierte rund 200 Millionen Euro für den Bau dieser Fabrik. Die Unterschriftenzermonie, die diese Ansiedlung besiegelt fand am [[13. August]] [[2015]] auf dem zukünftigen Fabrikgelände statt. Der Produktionsbeginn für die Komponenten war Mitte 2017.
 +
 
 +
Die offizielle Eröffnung des Werkes mir großem Festakt war am [[5. Juni]] [[2018]].  
  
 
==Bauphase==
 
==Bauphase==

Aktuelle Version vom 6. Juni 2018, 07:48 Uhr

Die Siemens Windkraft-Fabrik entstand zwischen 2015 und 2017 auf dem aufgespültem Gelände der östlichen Hafenerweiterung östlich der alten Baumrönne. Es handelt sich um eines der bedeutendsten Neubauvorhaben im Produktionsbereich der Siemens AG in Deutschland der letzten Jahre.

Die neue Produktionsstätte entstand direkt am Hafen (Liegeplatz 9) auf einer Fläche von 17 Hektar. Seit Mitte 2017 werden hier Maschinenhäusern für die neue Windturbinengeneration D7 hergestellt. Das beinhaltet die Endmontage von Generatoren, Naben und Gondelteilen, aus denen dann die Maschinenhäuser für die Offshore-Windenergieanlagen entstehen. Durch die günstige Lage des neuen Standorts lassen sich teure Transporte über Land vermeiden, da schwere Komponenten direkt auf Transportschiffe geladen werden können.

Siemens investierte rund 200 Millionen Euro für den Bau dieser Fabrik. Die Unterschriftenzermonie, die diese Ansiedlung besiegelt fand am 13. August 2015 auf dem zukünftigen Fabrikgelände statt. Der Produktionsbeginn für die Komponenten war Mitte 2017.

Die offizielle Eröffnung des Werkes mir großem Festakt war am 5. Juni 2018.

Inhaltsverzeichnis

Bauphase

Ende 2015 wurde begonnen den Baugrund östlich der Baumrönne zu verdichten. Der erste Rammschlag für insgesammt 1.800 Pfählen erfolgte am 7. März 2016.


Bilder

Video

Videos bei youtube




Karte

Die Karte wird geladen …