Stinstedt

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Landkreis Cuxhaven liegt südlich der Stadt Cuxhaven die Gemeinde Stinstedt

Allgemein

Stinstedt ist eine Gemeinde im niedersächsischen Landkreis Cuxhaven. Die Gemeinde Stinstedt gehört mit zur Samtgemeinde Börde Lamstedt. Zur Gemeinde gehören neben dem Hauptort Stinstedt auch die Orte St. Joost, Eichofsberg, Neubachenbruch und Moorausmoor. Insgesamt leben in der idyllisch gelegenen Gemeinde mit der Vorwahl 04756 ca. 570 Einwohner.


Stinstedter Rundweg

Dies ist ein Fahrradweg um das Stinstedter Seegebiet zur Erholung mit geeigneten Raststätten. Der Rundweg besteht erst seit kurzer Zeit und gehört mit zum Projekt der Dorferneuerung der Börde Lamstedt.


Geschichtlich

In Sankt Joost bestand eine dem heiligen Jodokus geweihte Wallfahrtskapelle, die 1367 erstmals erwähnt wird und die bis zur Evangelisierung der Gegend viele Pilger anzog. Sie wurde 1541 abgebrochen, da die Evangelisten nicht pilgerten.


Feste und Aktionen

In Stinstedt gibt es einige Vereine, wie den Sportverein TuS Eiche e.V., Schützenverein Stinstedt, Angelsportverein Stinstedt e.V. und die Freiwillige Feuerwehr. Von diesen Vereinen werden im Sommer für die Kinder und Jugendlichen Aktionen geplant. Diese Aktionen laufen unter den Namen Ferienpass ab. Hierbei wird für Spiel und Spaß gesorgt, wie z. B. grillen oder Übernachtungen. Das größte Fest im Jahr, in Stinstedt, ist das alljährliche Schützenfest, welches im Juni stattfindet. Zur Vorbereitung des Schützenfestes wird der Freitag genutzt. Hierbei treffen sich die Anwohner, der zu schmückenden Straßen, um diese festlich zu schmücken. Am Samstag und Sonntag wird sich dann morgens zum abholen der Könige getroffen. Nachmittags findet dann auf den Schützenplatz das schießen statt. Am Samstagabend findet man sich zum Schützenball beim Stinstedter Gastwirt ein. Am Sonntagabend findet dann der Große Umzug statt, mit den neuen Königspaaren, der beim Gastwirt endet. Danach wird noch getanzt und die Königspaare geben noch so manche Flasche aus.


Das Wappen

Das Stinstedter Wappen zeigt den heiligen Jodokus auf einen silbernen Grund, mit blauer Mütze und im blauen Mantel. Er hält in der linken Hand eine goldene Jakobsmuschel und in der rechten Hand einen goldenen Stab. Zu seinen Füßen liegt eine goldene Krone.