Strandhaus Döse

Aus cuxpedia
Version vom 17. September 2013, 19:23 Uhr von Jochen (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strandhaus Döse

Das Strandhaus Döse ist ein Restaurant auf dem Döser Seedeich.

Anschrift

  • Strandhaus Döse
Jörg Seedorf
Strandhausallee – Auf dem Seedeich
27476 Cuxhaven
Tel. 04721 – 426131
E-Mail: info@strandhaus-doese.de

Lage

Das Döser Strandhaus wurde auf dem Döser Außendeichgelände, der ehemaligen Batterie Hipper, errichtet. Dieser Platz wurde gewählt, weil er hoch genug war, um Sturmfluten unbeschadet zu überstehen, außerdem waren hier Ver- und Entsorgungsleitungen durch den Deich vorhanden. Zudem liegt dieser Platz im Mittelpunkt des Strandes zwischen Kugelbake und Duhnen.

Geschichte

Im September 1951 wurde erstmals darüber nachgedacht, zur Wiederbelebung des Kurbetriebes in Döse nach dem 2. Weltkrieg ein Strandhaus zu errichten. Für die Besucher des Döser Strandes gab es kein Restaurant, keinen Aufenthaltsraum und keine sanitären Anlagen, nachdem der hölzerne Vorkriegsbau in den vorausgegangenen Jahren verfeuert wurde. Es wurde ein Ideenwettbewerb für das Projekt Döser Strandhaus ausgeschrieben. Im Februar 1953 wurde der Vorschlag des Hamburger Architekten Walter Söhnker aus 73 Vorschlägen ausgewählt. Im Mai 1954 wurde mit dem Bau des Strandhauses begonnen. Das Richtfest fand am 24. November 1954 statt. Eingeweiht wurde das Döser Strandhaus am 23. Juni 1955. Die Gastronomie des Restaurants übernahm damals Wilhelm Friedrich.

Gastronomie

Die Räumlichkeiten bieten Platz für Festlichkeiten aller Art bis 200 Personen. Ob kaltes oder warmes Buffet, ob Polterabende, Hochzeiten oder Geburtstage: Alles ist nach Vereinbarung möglich

Karte

Die Karte wird geladen …


Weblink

Homepage Strandhaus Döse