The Tall Ships´Race

Aus cuxpedia
(Weitergeleitet von TSR)
Wechseln zu: Navigation, Suche
TSR 2004
Foto:Heiko Tiensch

Vom 15.-18. August 2004 fand in Cuxhaven das Segelgroßereignis "The Tall Ships Race" statt.

Allgemein

Über 400.000 Besucher feierten vier Tage im Cuxhavener Hafen die Ankunft von über 70 Großseglern, Traditionsschiffen und Yachten.

Offizielles Poster von
Enno Kleinert

Der Engländer Bernard Morgan hatte 1956 die Idee zu einem letzten großen Treffen der aussterbenden Rahsegler. Seitdem hat sich das Tall Ships Race zu einem jährlichen Großereignis entwickelt, an dem inzwischen auch Traditionsschiffe und Yachten aus aller Welt teilnehmen.

Den Freunden der Segelromantik wurde beim Tall Ships Race (TSR) in Cuxhaven wirklich etwas geboten: Im Hafen und in der Innenstadt lief ein buntes Programm mit vielen Ideen und Überraschungen.

Die Veranstaltungsmeile begann an der Hafenkaje mit der Ausstellung "Wasserwelten". Von da aus gelangten die Besucher vorbei an Schiffen der Bundesmarine, darunter auch einem U-Boot, sowie der "Sedov " vorbei zur Gourmet-Meile.

Vor dem Real-Markt war in Zusammenarbeit mit Cuxhavener Sportvereinen eine Sportwelt geschaffen worden.

In Halle XI an der Niedersachsenstraße kamen Kinder voll auf ihre Kosten (Zugang vom Kai aus). Auf 1200 m² war unter dem Motto "Piraten und Nixen" ein Spielparadies entstanden. Großsegler lagen am Hansakai, wo es auch Karussells, ein Riesenrad, ein holländisches Dorf und vieles mehr gab.

Am östlichen Ende des Neuen Fischereihafens ergab sich ein wunderbarer Blick auf die Segelschiffe im neuen Fischereihafen.

Auf dem Kaemmererplatz wurde eine Relax-Zone mit Sandstrand erstellt.

Auf vielen Schiffen hieß es jeweils von 11 bis 18 Uhr "Open Ship". Selbst die England-Fähre war zu besichtigen

Highlights

Wulff / Heyne
Foto:Heiko Tiensch

Highlights waren die Open-Air-Aufführung von Verdis Nabucco am Helgoländer Kai und natürlich die Crewparade vom Ritzebütteler Marktplatz zum Helgoländer Kai, wo Ministerpräsident Christian Wulff die Siegerehrung vornahm.

Am Mittwoch, 18. August , fand ab 16.OO Uhr die große Auslaufparade auf der Elbe statt.

Verbindungsoffiziere

Verbindungsoffiziere gehen als Erste an Bord, um die Mannschaften im Namen Cuxhavens zu begrüßen und um die wichtigsten Fragen der Segler zu beantworten: Wo sind Duschen und Toiletten? Wo kann ich Lebensmittel einkaufen? Wann und wo findet das Landprogramm statt?

110 Liaison Officers (LOs) haben sich bereit erklärt mindestens eine Woche lang den ganzen Tag und notfalls auch länger nur für die Besatzungen zur Verfügung zu stehen und ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt in Cuxhaven zu ermöglichen.

Live im Internet

Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule der Berufsbildenden Schulen Cuxhaven hatten sich auf dem Kaemmererplatz versammelt und 25 selbst gestaltete Schilder wirkungsvoll in die Höhe gehalten. Eine Internet-Kamera, die im dritten Stock des Pressehauses steht, übertrug die Aktion live im weltweiten Netz.

Die BBS-Schüler hatten die Schiffspatenschaft für die 50 Meter lange Brigg "Roald Amundsen" übernommen. Mit dem Internet-Gruß wollten sie die Besatzung des Zweimasters auf ihren Besuch in Cuxhaven während der Großveranstaltung "Tall Ships Race" einstimmen.

Besondere Gäste

Oberbürgermeister Helmut Heyne konnte die Bürgermeisterin von Grönlands Hauptstadt Nuuk, Agnethe Davidsen, und ihren Ehemann Aqqaluartaa genauso begrüßen, wie Vertreter aus Hafnarfjördur (Grönland), Ilhavo (Portugal), Penzance (England), Pila (Polen), Sassnitz und Binz (beides auf Rügen).

Fazit

Die Bilanz der TSR-Tage in Cuxhaven fällt positiv aus.

Oberbürgermeister Helmut Heyne nennt zwei Punkte:

  • 1. Cuxhaven hat die von manchen bezweifelte Fähigkeit bewiesen, solche Großereignisse auszurichten.
  • 2. Ganz Cuxhaven hat sich hinter das Ereignis gestellt und sich mit dem TSR-Event identifiziert.

Der Oberbürgermeister dankte allen, die sich haupt- und vor allem ehrenamtlich für das Ereignis engagiert hatten. Cuxhaven war die kleinste Stadt im Tall Ships Race-Kalender-2004 - aber die mit dem höchsten Mobilisierungsgrad.

Die STI-Verantwortlichen fanden insbesondere Lob für die gute Organisation und die Gastfreundschaft, mit der die Segelschiff-Flotte in Cuxhaven aufgenommen wurde. Hervorgehoben wurden das gut funktionierende System der Liaison Officers und natürlich auch eine der schönsten Auslaufparaden der letzten Jahre.