Walther Herwig(Schiff)

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schiffsname Walther Herwig ist ein Traditionsname von deutschen Forschungsschiffen der Fischereiforschung.

FFS Walther Herwig (I)

Die erste Walther Herwig war ein Heckfänger von 1987 BRT aus dem Jahr 1963, der 1973 in Anton Dohrn, benannt nach dem Meeresforscher Felix Anton Dohrn, umgetauft wurde.

FFS Walther Herwig (II)

Die zweite Walther Herwig wurde 1973-93 eingesetzt und hatte 2250 BRT.

FFS Walther Herwig III

Seit 1993 ist die auf der Peene-Werft gebaute Walther Herwig III als Forschungsschiff des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Einsatz. Sie wird von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung bereedert.

Schiffdaten Walther Herwig III
Typ Fischerei-Forschungsschiff
Rufzeichen DBFR
IMO-Kennung 9048392
Baujahr 1992
Indienststellung Dezember 1993
Heimathafen Bremerhaven

Namensgeber

Namensgeber aller drei Schiffe ist der Förderer der Meeresforschung Walther Herwig, (1838-1912), ein Verwaltungsjurist in Reichsdiensten, der sich in besonderm Maße um die deutsche Hochseefischerei und insbesondere auch um die Versorgung der dort tätigen Fischer und Seeleute und ihrer Familien verdient gemacht hat.

Weblinks