Wasserwerk II

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserwerk II
Stahlplatten als Fensterladen

Das Wasserwerk II ist ein Wasserwerk an der Altenwalder Chaussee.

Das Wasserwerk II wurde in den Jahren 1939/1940 von der Stadt Cuxhaven an der Altenwalder Chaussee errichtet. Aus militärischen Gründen wurde es als niederdeutsches Bauernhaus getarnt. Das Gebäude ist verbunkert, die grünen Fensterläden bestehen aus Stahl, die 12 cm dicke Decke aus Eisenbeton ist splittersicher.

Das Wasserwerk II wurde im Sommer 1940 in Betrieb genommen. Es erhält sein Wasser aus vier direkt hinter dem Haus gelegenen Brunnen. Das Wasser des Wasserwerkes II wurde direkt in das Versorgungsnetz der Stadt Cuxhaven gedrückt. Zusätzlich wurde eine Wasserleitung direkt zur Wasserversorgung der Kriegsmarine in den Minensucherhafen gelegt.

Die Kosten für das Wasserwerk betrugen einschließlich Grunderwerb 296.000 RM, die Leitung zum Minensucherhafen verschlang 183.000 RM. Von diesen Gesamtkosten von 479.000 RM trug die Kriegsmarine etwa die Hälfte der Kosten.



Karte

Die Karte wird geladen …