Werft: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 20: Zeile 20:
 
| Bau kleiner Schiffe, [[1816]] von J.J. Dürels übernommen
 
| Bau kleiner Schiffe, [[1816]] von J.J. Dürels übernommen
 
|-
 
|-
|Dürels
+
| Dürels
 
| 1816 - 1820
 
| 1816 - 1820
 
| [[Schleusenpriel]]
 
| [[Schleusenpriel]]
|
+
| 1820 an Bufe
 
|-
 
|-
 
| [[Bufe-Werft]]
 
| [[Bufe-Werft]]
 
| 1820-1895
 
| 1820-1895
 
| [[Schleusenpriel]]
 
| [[Schleusenpriel]]
| Die ehemalige Schmiede von J.J. Dürels, hier entstanden rund 15 Neubauten wie Briggs, Kuffs, Schoner, Barken und Vollschiffe, das Gelände wurde an Mützefeldt verkauft
+
| Die ehemalige Schmiede von J.J. Dürels, hier entstanden rund 15 Neubauten wie Briggs, Kuffs, Schoner, Barken und Vollschiffe, das Gelände wurde an Mützelfeldt verkauft
 
|-
 
|-
 
| [[ Mützelfeldtwerft]]
 
| [[ Mützelfeldtwerft]]
 
| 1895-heute  
 
| 1895-heute  
 
| [[Schleusenpriel]]
 
| [[Schleusenpriel]]
| 1903 übernahm Franz Mützefeldt die Werft von Bufe, Schiffsneubau von Loggern u. Fischkutter, später [[Küstenmotorschiff]]e u. [[Schlepper]], insgesamt entstanden rund 150 Neubauten
+
| 1903 übernahm Franz Mützelfeldt die Werft von Bufe, Schiffsneubau von Loggern u. Fischkutter, später [[Küstenmotorschiff]]e u. [[Schlepper]], insgesamt entstanden rund 150 Neubauten
 
|-
 
|-
 
| [[Beckmannwerft]]
 
| [[Beckmannwerft]]
 
| 1920/42-1971  
 
| 1920/42-1971  
 
| [[Ewerhafen]]
 
| [[Ewerhafen]]
| Die Beckmannwerft entstand aus einer Kettenschmiede, war dann eine Reparatur- und Umbauwerft, die neben Fischereischiffen das Feuerschiff ''Außenjade'' gebaut hat. 1971 wurde sie mit der SUAG vereinigt, 1981 geschlossen und 1982 von Mützefeldt übernommen
+
| Die Beckmannwerft entstand aus einer Kettenschmiede, war dann eine Reparatur- und Umbauwerft, die neben Fischereischiffen das Feuerschiff ''Außenjade'' gebaut hat. 1971 wurde sie mit der SUAG vereinigt, 1981 geschlossen und 1982 von Mützelfeldt übernommen
 
|-
 
|-
 
| O. Böhme
 
| O. Böhme
 
| -1950
 
| -1950
 
| [[Schleusenpriel]]
 
| [[Schleusenpriel]]
| O. Böhm baute nach dem 2. Weltkrieg ausschließlich kleine Fischkutter
+
| O. Böhme baute nach dem 2. Weltkrieg ausschließlich kleine Fischkutter
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
  
 
[[Kategorie:Werft]]
 
[[Kategorie:Werft]]

Version vom 26. Dezember 2010, 00:49 Uhr

Diese Seite listet Werften in Cuxhaven auf

Name von - bis Standort Bemerkung
Schiffbaumeister Georg Klemeke 1792/98 (?) - ? Tonnenhafen Erster vermerkter Schiffbaubetrieb Cuxhavens
Eggers Werft 1815-1889 Schleusenpriel / Ostseite J. Eggers baute rund 15 Segler, darunter auch das Feuerschiff (Leuchtschiff) Ernst für die Hansestadt Hamburg
Johann-Elfers-Helgen 1802 - 1816 Schleusenpriel Bau kleiner Schiffe, 1816 von J.J. Dürels übernommen
Dürels 1816 - 1820 Schleusenpriel 1820 an Bufe
Bufe-Werft 1820-1895 Schleusenpriel Die ehemalige Schmiede von J.J. Dürels, hier entstanden rund 15 Neubauten wie Briggs, Kuffs, Schoner, Barken und Vollschiffe, das Gelände wurde an Mützelfeldt verkauft
Mützelfeldtwerft 1895-heute Schleusenpriel 1903 übernahm Franz Mützelfeldt die Werft von Bufe, Schiffsneubau von Loggern u. Fischkutter, später Küstenmotorschiffe u. Schlepper, insgesamt entstanden rund 150 Neubauten
Beckmannwerft 1920/42-1971 Ewerhafen Die Beckmannwerft entstand aus einer Kettenschmiede, war dann eine Reparatur- und Umbauwerft, die neben Fischereischiffen das Feuerschiff Außenjade gebaut hat. 1971 wurde sie mit der SUAG vereinigt, 1981 geschlossen und 1982 von Mützelfeldt übernommen
O. Böhme -1950 Schleusenpriel O. Böhme baute nach dem 2. Weltkrieg ausschließlich kleine Fischkutter