Zeppelin L62

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenkstein auf dem Ritzebütteler Friedhof

Das Zeppelin L62 war ein auf dem Luftschiffhafen in Nordholz stationiertes Luftschiff.

Das Luftschiff mit der Baunummer LZ107 hatte eine Länge von 196,5m und einen Durchmesser von 23,9m. Gebaut wurde das Luftschiff, welches seine erste Fahrt am 19. Januar durchführte auf der Löwenthalwerft. Die fünf Motoren leisteten zusammen 1.300 PS, die Höchstgeschwindigkeit betrug 29.9 m/s.

Das Luftschiff stürzte am 10. Mai 1918 bei Helgoland in die Nordsee.

Das auf dem Friedhof Ritzebüttel errichtete Ehrenmal der dort bestatteten Marineluftschiffer wird seit 2012 sorgfältig von den Mitgliedern des Förderverein k.k. Marinegrab von 1864 Cuxhaven e.V. gepflegt.