Alte Liebe (Zeitung)

Aus cuxpedia
Version vom 30. August 2017, 16:37 Uhr von Janusch (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alte Liebe 0032.JPG
"Alte Liebe" vom 11.8.1928

Die „Alte Liebe“ war eine Cuxhavener Tageszeitung.


Geschichte

Am 1. Dezember 1919 erschien die erste Ausgabe der sozialdemokratischen Tageszeitung „Alte Liebe“ mit dem Untertitel „Cuxhavener Volksblatt für das hamburgische Amt Ritzebüttel und Umgegend“ im Verlag „Cuxhavener Volksblatt GmbH“. Die Leitung der Zeitung hatte der in Cuxhaven angesehene Redakteur Wilhelm Heidsiek übernommen.

Im ersten Jahr des Erscheinens wurde die Zeitung in der Buchdruckerei Karl Lenk GmbH am Fischereihafen gedruckt, bis diese Druckerei am 1. Januar 1921 in das Eigentum des Verlages „Cuxhavener Volksblatt GmbH“ überging. Bedingt durch den Ausbau des Fischereihafens musste die Druckerei weichen und nach einem kurzen Zwischenaufenthalt in der Schillerstraße erwarb Heidsiek an der Poststraße ein Grundstück und errichtete darauf ein neues Druckereigebäude (heute „Cux-Sport“). Am 25. Juni 1932 erschien die erste Ausgabe der Zeitung nach einem erneuten Umzug in den Neubau am Kaemmererplatz (Pressehaus) neben „Dölle`s Hotel“.

In der Zeit des Nationalsozialismus wurde die „Alte Liebe“ am 4. März 1933 zunächst für fünf Tage und am 15. März 1933 endgültig verboten. Die Druckerei und das Vermögen des Verlages wurden beschlagnahmt und von der Stadt angekauft. Statt der „Alten Liebe“ gaben die Nationalsozialisten nun das „Cuxhavener Tageblatt“ heraus.

Literatur

Hans-Henning Kruse (Hrsg.): 100 Jahre Journalisten und Chronisten in Cuxhaven. Cuxhaven 2007, ISBN 978-3-920709-64-2