Bootsmannshaus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Bootsleutehaus.jpg|Das Bootsleutehaus an der Alten Liebe|thumb|right]]
 
[[Datei:Bootsleutehaus.jpg|Das Bootsleutehaus an der Alten Liebe|thumb|right]]
 
[[Datei:Alte Liebe Bootsleutehaus.jpg|Bootsleutehaus mit Reededampfer|thumb|right]]
 
[[Datei:Alte Liebe Bootsleutehaus.jpg|Bootsleutehaus mit Reededampfer|thumb|right]]
 +
Das '''Bootsmannshaus''' war ein Gebäude an der [[Alte Liebe|Alten Liebe]].
 +
 
Am [[24. August]] [[1839]] wird das `Werft´ vollendet. Es bezeichnet die Urausführung der heutigen Anlegebrücke quer vor dem Steindamm, der eigentlichen [[Alte Liebe|Alten Liebe]], sowie der [[Flügel]], einem Steg in die Hafeneinfahrt. Daraufhin wird für den nun einsetzenden Helgolandverkehr Peter Stehr als Werftmeister angestellt. Er hat die Aufgabe des Festmachers, sowie der Gepäckbeförderung vom und zum Schiff. Mit zunehmendem Helgolandverkehr wird der Arbeitsumfang reicher und damit die Bootsleute mehr. Bald wurde eine Unterkunft notwendig.
 
Am [[24. August]] [[1839]] wird das `Werft´ vollendet. Es bezeichnet die Urausführung der heutigen Anlegebrücke quer vor dem Steindamm, der eigentlichen [[Alte Liebe|Alten Liebe]], sowie der [[Flügel]], einem Steg in die Hafeneinfahrt. Daraufhin wird für den nun einsetzenden Helgolandverkehr Peter Stehr als Werftmeister angestellt. Er hat die Aufgabe des Festmachers, sowie der Gepäckbeförderung vom und zum Schiff. Mit zunehmendem Helgolandverkehr wird der Arbeitsumfang reicher und damit die Bootsleute mehr. Bald wurde eine Unterkunft notwendig.
  

Version vom 21. September 2009, 17:56 Uhr

Das Bootsleutehaus an der Alten Liebe
Bootsleutehaus mit Reededampfer

Das Bootsmannshaus war ein Gebäude an der Alten Liebe.

Am 24. August 1839 wird das `Werft´ vollendet. Es bezeichnet die Urausführung der heutigen Anlegebrücke quer vor dem Steindamm, der eigentlichen Alten Liebe, sowie der Flügel, einem Steg in die Hafeneinfahrt. Daraufhin wird für den nun einsetzenden Helgolandverkehr Peter Stehr als Werftmeister angestellt. Er hat die Aufgabe des Festmachers, sowie der Gepäckbeförderung vom und zum Schiff. Mit zunehmendem Helgolandverkehr wird der Arbeitsumfang reicher und damit die Bootsleute mehr. Bald wurde eine Unterkunft notwendig.

Das Bootsmannshaus, auch Bootsleutehaus, auf dem Steindamm zur Alten Liebe wurde am 28. Juli 1893 bezogen und 1908 aufgestockt.

Seit vor dem zweiten Weltkrieg befindet sich bis zu seinem Abriss an seiner Giebelseite ein Signalmast für Sturmwarnungen.

Nachdem der Schiffsmeldedienst im neuen Radarturm an der Alten Liebe die Aufgabe der Bootsleute übernommen hatte, wurde das Haus im laufe des Jahres 1961 abgerissen. Der Bootsdienst wurde privatisiert und am 1. Januar 1962 der Firma Taucher O. Wulf übergeben.




Signaleinrichtungen an der Alten Liebe (1914)

Alte Liebe 1914 5509.jpg
1
2
3
4
5
6
7
8
1 Leuchtturm
2 Telegraphengebäude
3 Zeitball
4 Marinesignalstation
5 Semaphor
6 Sturmsignal
7 Bootsleutehaus
8 Alte Liebe