Heinrich-Ludwig-Frische-Gedenktafel

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenktafel 2010
Gedenktafel am Möbelhaus

Die Heinrich-Ludwig-Frische-Gedenktafel erinnert in Altenbruch an den Landschaftsmaler Heinrich Ludwig Frische.

Die Bronzetafel befindet sich an der Nordwand des ehemaligen Möbelhauses Rehwald in der Langen Straße. Die Gedenktafel wurde von dem Bildhauer Emil Frische (1872 - 1878), einem Sohn Frisches, geschaffen.

Zur Finanzierung der Gedenktafel haben folgende, ausgewanderte Altenbrucher beigetragen:

  • Ernst Gehben 100.-$
  • Jakob Fickbohm
  • Wilhelm Scherff
  • Adolf Jud
  • B. Rehm
  • M.H. Denef
  • Henry Schmitz
  • H. Mohrwinkel
  • D. Umland

Das Geburtshaus Frisches in der Langen Straße brannte 1880 ab. An seiner Stelle erbaute Hermann Hartung ein Hotel mit Saalbetrieb, Kegelbahn und Gartenlokal. Nach 1909 abwechselnd von einer Arztspraxis, einem Bäckereibetrieb und dem Maschinenbauer Hansel belegt, war es bis zur Übernahme durch das Möbelhaus bekannt als das `Hansel´sche Haus´. Bis über das Jahr 2000 hinaus wurde es als Möbelhaus genutzt.