Loz Tinitoz

Aus cuxpedia
(Weitergeleitet von Loz tinitoz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
LT2010 steine passend.jpg

LOZ TINITOZ ist eine vierköpfige deutsche Hardrock- bzw. Alternative-Rock-Band, die 2006 in Cuxhaven (Niedersachen) gegründet wurde. Ihre Wurzeln liegen in der Neuen Deutschen Härte, sowie im Alternative-, Hardrock- und auch im Metalbereich.

Besetzung

Timo Januschewski (Gesang, Bass, Gitarre) Christian Böger (Gitarre) Norman Gerber (Gitarre) Timo Utermöhle (Schlagzeug)

Biografie

Loz Tinitoz wurde am 09. Oktober 2006 gegründet. Damals enstand der Entschluss, aus der Cover-Band "Tinitus" eine echte Rockband zu formen. Loz Tinitoz wurde als eine 5-Mann Band von Timo Januschewski, Ole Marschall, Robert Thiele, Norman Gerber und Timo "Moe" Utermöhle gegründet.

Damals spielte Loz Tinitoz noch Deutschrock. Die Idee zum Bandnamen stammt vom Sänger Timo Januschewski: "Ich war kurz zuvor auf Abi-Fahrt in Spanien und da gab es diese Artikel überall mit 'los' und so". Die Band entschied sich für Loz Tinitoz. "Es gab schon eine Band namens Tinitus und das ging dann nicht anders. Wir haben uns für die beiden OZ entschieden als eine Art 'Eyecatcher' damit der Name sich einprägt", so Januschewski.

Der erste Song, den die Band jemals selbst gemacht haben hieß "Die Königin meiner Träume". Schnell, noch im Jahr der Gründung, wurde die erste Demo eingespielt. Die Demo trug ebenfalls den Titel "Die Königin meiner Träume" und umfasste insgesamt zwei eigene Songs.

Am 10.11.2006 gaben Loz Tinitoz ihr Debütkonzert im Jugendhaus Leeste bei Kirchweyhe. Bassist Ole Marschall musste die Band kurz darauf aufgrund interner Differenzen verlassen, woraufhin Timo Januschewski den Bass zusätzlich übernahm.

Loz Tinitoz schaffte es 2007 zum Deichbrandfestival, dem größten Festival der gesamten Region. Dieser Gig sollte der letzte von Lead-Gitarrist Robert Thiele sein. Es gab innerhalb der Band schon seit einigen Wochen leichte Probleme so dass Robert die Notbremse zog und selbst gegangen ist.

Nun waren aus der ehemals 5-Mann Band nur noch drei Mann über.

Der Kern hatte sich gefunden. Loz Tinitoz wollten nun richtig durchstarten. Timo Januschewski (Vocs/Bass), Norman Gerber (Gitarre/Back Vocs) und Timo "Moe" Utermöhle (Drums) bilden seit dem das Bild von Loz Tinitoz.

Man verbrachte viele Wochen im Proberaum und musste etliche Songs umformen da nun eine Gitarre weniger vorhanden war. Die Musik, die nun ans Tageslicht kam, hatte mit dem herkömmlichen Deutschrock nicht mehr viel zu tun. Die Band spielte nun deutschen Hardrock.

So nahm Loz Tinitoz im Februar 2008 die Demo CD "Frei+Wild" auf. Nachdem der erste Versuch daneben ging (aufgrund von damaligen Anfängerproblemen) nahm man den zweiten Anlauf wieder bei Ole Langlo, der schon die Mini-Demo aufnahm. "Frei+Wild" wurde eine Demo CD die schnell im Rock-Underground herumging und auch kostenlos zum Download stand.

Den Rest des Jahres 2008 verbrachte Loz Tinitoz mit dem Proben neuer und härterer Songs.

2009 - Das dritte Bandjahr und es begann mit einem Zwischenfall. Gitarrist Norman Gerber wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein alter Freund von Drummer "Moe" half in dieser Zeit an der Gitarre aus. Als Norman nach Wochen wieder fit war, konnte die Band normal weiter bestehen.

T-Recs Music, ein Hamburger Musiklabel, war auf Loz Tinitoz aufmerksam geworden. Man nahm im Sommer 2009 das Debütalbum "Toxine" im Cuxhavener Sunrise Studio mit "Didi" Schneider (u. a. "Cats TV") auf.

Das Debütalbum "Toxine" erschien am 02.11.2009 im Handel.

Im Januar 2010 gab die Band bekannt, dass sie nun mit Christian Böger einen neuen zweiten Gitarristen gefunden hat. Dieser wurde von einem damaligen Freund der Band mehrmals vorgestellt, doch erst bei einer Geburtstagsfeier von Januschewski wurde vereinbart zusammen zu proben.

Gleich zu Beginn des Jahres 2010, wechselte man das Label und fing die Produktion einer neuen CD an.

Die Cuxhavener-Jungs veröffentlichten dann im März 2011 ihr zweites, weitaus alternativeres, Studioalbum namens „Herzsucht“, welches man zusammen mit Markus Geiger (u.a. Revolverheld, Das Pack, etc.) aufnahm. Das Album umfasst 10 Songs, die nur so voller Kraft trotzen. Die Songs auf diesem Album sind explizit auf deutsch und umfassen die verschiedensten Rockmusikeinflüsse. Egal, ob Alternative, Hardrock oder Metal, hier ist alles mit eingeflossen und zu einem großen Ganzen verschmolzen. Der Sänger und Texter der Band therapiert sich durch die Songs selbst, indem er etwa in „Mutterglück“ über sein gestörtes Verhältnis zu seiner Mutter, in „wie Heroin“ über eine Liebesaffäre oder etwa in „Vorbei“ über seine gescheiterte Beziehung singt. Es vergeht bei keinem Song auch nur ein Riff, ein Wort oder ein Beat bei dem man nicht merkt, dass dort viel Herzblut, aber auch viel Wut, drin steckt.

Musikstil

Loz Tinitoz macht Rock, Punk und Metalmusik mit deutschen Texten. Die Texte handeln von Freund- und Feindschaften, Liebe, Freiheit, Rebellion. Dabei bedienen sich Loz Tinitoz oft an Powerchords und Viertel-Beats. Die Lieder zeugen teilweise von einigen Tempowechseln und Temposchwankungen sowie kurzen Gitarrensoli. Die Drumbeats sind oft schnell, hart und direkt und wechseln zwischen 1/2 , 1/4 und 1/8 Noten. Frontmann Januschewski singt sehr rau, hart und direkt, was den Wiedererkennungswert von Loz Tinitoz ausmacht. Die neuen Songs von Loz Tinitoz gehen mittlerweile auch in den Bereich Alternative-Rock über.


Bilder

Allgemeines

Live - Chronik
Datum Ort Veranstaltung
10.11.2006 Jugendhaus, Leeste
24.11.2006 Otterndorf Panic Room
26.01.2007 Cuxhaven Rock me Amandeus
30.03.2007 Dorum Rock in der Halle
22.06.2007 Cuxhaven Rock me Amandeus
06.07.2007 Bremerhaven School´s out for summer
13.07.2007 Nordholz HDK Rockt
20.07.2007 Spieka JUZ Rockt beim Wattspektakel
19.08.2007 Cuxhaven Open Ship Festival
24.08.2007 Cuxhaven Deichbrand-Festival
28.03.2008 Otterndorf, JUZ Panic Room
21.08.2008 Cuxhaven,Disco Felix Sturmnacht
13.02.2009 Nordholz, Jugendzentrum Rock im JUZ
17.07.2009 Cuxhaven-Nordholz, Seeflughafen Deichbrand Rockfestival
29.08.2009 Oldenburg, Innenstadt Stadtfest
19.12.2009 Cuxhaven, Phase III Cuxmas Weihnachts-Rock-Festival
29.05.2010 Bremerhaven Kleine Kneipe
24.06.2010 Hamburg, Kaiserkeller Große Freiheit 36
11.12.2010 Cuxhaven, Döser Börse Hard ´N Heavy Night


Weblinks