Werner, Charles Anthony

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles Antony Werner (* 28. März 1838 in New Orleans; † 18. Oktober 1891 in Hamburg) war Amtsverwalter in Ritzebüttel

Leben und Werk

Dr. Charles Anthony Werner wurde am 18. März 1838 in New Orleans (USA) geboren. Er kam bereits als Kind nach Hamburg, wo er die Gelehrtenschule besuchte. Anschließend studierte er in Heidelberg Rechtswissenschaften. Er kehrte nach Hamburg zurück, wo er als Rechtsanwalt und ab 1864 als Amts- und Gerichtsaktuar (Richter) arbeitete.

Am 19. Februar 1868 wurde Dr. C.A. Werner zum Amtsverwalter von Ritzebüttel gewählt. Er trat dieses Amt als Nachfolger von Samuel Samuelson am 18. März an. Zu seinen bekanntesten Leistungen gehörte die Anlage eines an der Nordseeküste einzigartigen Küstenwaldes zwischen Sahlenburg und Berensch. Sein Amt versah er 23 Jahre lang (die längste Amtszeit aller Amtsverwalter) bis zu seinem Krebs-Tod am 18. Oktober 1891 in Hamburg. Er wurde unter größter Anteilsname der Cuxhavener Bevölkerung 4 Tage später auf dem Ritzebütteler Friedhof beigesetzt. In seine Amtszeit fiel die Vereinigung der Gemeinden Ritzebüttel und (Alt-) Cuxhaven zur Gemeinde Cuxhaven. Ebenso die Eisenbahnanbindung Cuxhavens.

Seine 1893 verstorbene Frau Erminia Antonia (geb. Arnold aus Freiburg im Breisgau) wurde bei ihrem Mann in Ritzebüttel begraben. Dr. Werner und seiner Frau hatten zwei Kinder (Alfred, geboren 1869 und Elsa, geboren 1874), die in Ritzebüttel zur Welt kamen.

Würdigungen

Auf dem Ritzebütteler Friedhof erinnert ein Obelisk an Dr. C.A. Werner. Der von ihm angelegte Wald wurde ihm zu Ehren Wernerwald genannt. 1904 wurde die neugebaute Wernerstraße und 1959 die neugebaute Wernerwaldstraße nach ihm benannt.

Literatur

  • Peter Bussler; Historisches Stadtlexikon für Cuxhaven; Heimatbund der Männer vom Morgenstern; 2002

Links