Altenwalde

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen von Altenwalde Karte Altenwalde.jpg
Basisdaten
Fläche 2.503 ha
Einwohner 6.603 - Stand 12.2006
Ortsbürgermeister Ingo Grahmann
Postleitzahl: 27478
Telefonvorwahl: 04723
Adresse der
Stadtteilverwaltung:
Hauptstraße 73
27478 Cuxhaven

Altenwalde ist ein Stadtteil von Cuxhaven. Es liegt am Rande einer eiszeitlichen Endmoräne, der Hohen Lieth. Zu Altenwalde gehören die Ortsteile Franzenburg, Gudendorf und Oxstedt.

Geschichte

Die ältesten urkundlichen Erwähnungen Altenwaldes stammen aus dem 13. Jahrhundert. Sie beziehen sich auf eine Kapelle, die auf der Altenwalder Höhe gestanden hat. Sie wurde als „Die Kapelle des Heiligen Kreuzes“ bezeichnet, da dort neben anderen geheiligten Gegenständen (Reliquien) auch ein Splitter des Kreuzes aufbewahrt worden sein soll. Die Kapelle wurde zu einem stark besuchten Wallfahrtsort. Auch die Altenwalder Burg, die die Aufgabe hatte, von der Höhe Küsten und Häfen zu bewachen, findet in dieser Urkunde Erwähnung.

Der Name Wolde, der nichts weiter bedeutet als Wald, bestand auch schon im Jahre 1282, als das Midlumer Kloster nach Altenwalde übersiedelte. Der Name „Oldenwolde“ wird erstmalig 1348 erwähnt, nachdem das Kloster aus verschiedenen Gründen nach Neuenwalde verlegt wurde. Zeugnis dieser Zeit war auch die 1308 errichtete Pfarrkirche, die auf dem Platz der heutigen Kreuzkirche stand.

  • 1348 wird der Ortsname Oldenwolde erstmalig erwähnt.
  • 1487 wird Altenwaldes Schule gegründet.
  • 1590 wird die Franzenburg gebaut und 1632 durch kaiserliche Truppen besetzt.
  • 1698 erhält Altenwalde das Recht, einen "Freien Holz-, Kram- und Viehmarkt" abzuhalten.
  • 1717 wird die Altenwalder Kreuzkirche bei einer Weihnachtssturmflut stark beschädigt.
  • 1789 wird die alte Pfarrkirche abgerissen.
  • 1791 wird die neue Kreuzkirche eingeweiht.
  • 1803 besetzen Franzosen das Land und damit auch Altenwalde. Bis zum Jahre 1814 folgten ihnen Engländer, Holländer, Preußen und Russen.
  • 1818 wurde die erste befestigte Dorfstrasse in Altenwalde gebaut.
  • 1932 wird Altenwalde dem Kreis Land Hadeln zugeordnet, der 1946 von Preußen an Niedersachsen abgetreten wird. Durch eine umfangreiche Ansiedlung Heimatvertriebener erhält Altenwalde neue Impulse in Handel und Handwerk.
  • 1957 nimmt die Bundeswehr ihre neuen Standorte in Altenwalde und Oxstedt in Betrieb.
  • 1968 wurde die Großgemeinde Altenwalde mit Altenwalde, Franzenburg, Gudendorf und Oxstedt gegründet.
  • 1972 wird Altenwalde der Stadt Cuxhaven angegliedert.
  • 1977 wird der Verkehrsverein Altenwalde e.V. gegründet.
  • 1988 Partnerschaftsvertrag mit der Gemeinde Saint Avé/ Bretagne, Frankreich.
  • 1989 wird ein großer Leuchter in Form einer Weltkugel von einem Wolfsburger Künstler für die Kreuzkirche angefertigt.
  • 1995 wird die Kindertagesstätte der ev.-luth. Kirchengemeinde Altenwalde im Frankenweg eröffnet.
  • 2007 Gründung der Stiftung Altenwalde

Artikel der Kategorie Altenwalde

Artikel und Dateien der Kategorie "Altenwalde"


Weblinks

Feuerwehr Altenwalde

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Altenwalde

Stiftung Altenwalde