Große Hardewiek: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bilder)
(Handel & Handwerk (ehemals))
 
Zeile 17: Zeile 17:
 
==Handel & Handwerk (ehemals)==
 
==Handel & Handwerk (ehemals)==
 
: '''Nr. 10''' Bäckerei Georg Gäbler
 
: '''Nr. 10''' Bäckerei Georg Gäbler
 +
: '''Nr. 11''' Aug. Dörries, Tischlemeister, Sargmagazin
 
: '''Nr. 12''' Kohlenhandlung J.F. Wehber
 
: '''Nr. 12''' Kohlenhandlung J.F. Wehber
 +
: '''Nr. 15''' Ritzebütteler Hof, Inh. Valentin Devant
 +
: '''Nr. 22''' [[Meierei|Genossenschaftmeierei Cuxhaven]]
 
: '''Nr. 39''' Bäckerei August Wolff, später Herrmann Möller
 
: '''Nr. 39''' Bäckerei August Wolff, später Herrmann Möller
  

Aktuelle Version vom 15. Februar 2020, 14:12 Uhr

Große Hardewiek

Die Große Hardewiek ist eine Straße in Ritzebüttel.

Geographische Lage

Nördlich des Schlosses

Herkunft des Namens

Harde=Hirte, Wiek=Siedlungs- und Handelsplatz

Geschichte

Die "Große" und "Kleine" Hardewiek gehören zu den ältesten Straßen im Flecken Ritzebüttel. Neben der Nordersteinstraße und dem Schloss Ritzebüttel bilden sie die Keimzelle der heutigen Stadt Cuxhaven.

Bebauung

Überwiegend Wohnbebauung

Handel & Handwerk (ehemals)

Nr. 10 Bäckerei Georg Gäbler
Nr. 11 Aug. Dörries, Tischlemeister, Sargmagazin
Nr. 12 Kohlenhandlung J.F. Wehber
Nr. 15 Ritzebütteler Hof, Inh. Valentin Devant
Nr. 22 Genossenschaftmeierei Cuxhaven
Nr. 39 Bäckerei August Wolff, später Herrmann Möller

Besonderheit

ZoneSpiel.gif

Bilder

Karte

Die Karte wird geladen …