Oxstedter Schule

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Oxstedter Schule war eine Schule im heutigen Cuxhavener Ortsteil Altenwalde.

Erstmals 1708 bekam Oxstedt eine Schule, sodass die Kinder damit unabhängig wurden von der Altenwalder Schule. 1837 wurde das alte Schulhaus verkauft und ein Köthnerhaus erworben, in dem Schule und Lehrerwohnung untergebracht wurden. Dieses wurde in den Jahren 1878/1879 durch einen Neubau ersetzt, der bis 1968 als Schulhaus diente. Danach wurden die Kinder an die Altenwalder und Franzenburger Schule überführt, die Oxstedter Schule wurde geschlossen.

Quelle

  • Winfried Seifert: Chronik von Altenwalde
ISBN:3-920709-35-7