Werft

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite listet Werften in Cuxhaven auf

Name von - bis Standort Bemerkung
Schiffbaumeister Georg Klemeke 1792/98 (?) - ? Tonnenhafen Erster vermerkter Schiffbaubetrieb Cuxhavens
Eggers Werft 1815-1889 Schleusenpriel / Ostseite J. Eggers baute rund 15 Segler, darunter auch das Feuerschiff (Leuchtschiff) Ernst für die Hansestadt Hamburg
Johann-Elfers-Helgen 1802 - 1816 Schleusenpriel Bau kleiner Schiffe, 1816 von J.J. Dürels übernommen
Dürels 1816 - 1820 Schleusenpriel 1820 an Bufe
Bufe-Werft 1820-1895 Schleusenpriel Die ehemalige Schmiede von J.J. Dürels, hier entstanden rund 15 Neubauten wie Briggs, Kuffs, Schoner, Barken und Vollschiffe, das Gelände wurde an Mützelfeldt verkauft
Cuxhavener Bootswerft 1945 - Schleusenpriel Von Wilhelm Mews gegründete Werft an der Ostseite des Schleusenpriels. Geplant für den Bau von Yachten und Booten umfaßt das Programm der Werft den Neubau, Umbau und die Reparatur von Booten und Küstenfischereifahrzeugen sowie Überholungsarbeiten im Bereich der Berufsschiffahrt.
Mützelfeldtwerft 1895-heute Schleusenpriel 1903 übernahm Franz Mützelfeldt die Werft von Bufe, Schiffsneubau von Loggern u. Fischkutter, später Küstenmotorschiffe u. Schlepper, insgesamt entstanden rund 150 Neubauten
Beckmannwerft 1920/42-1971 Ewerhafen Die Beckmannwerft entstand aus einer Kettenschmiede, war dann eine Reparatur- und Umbauwerft, die neben Fischereischiffen das Feuerschiff Außenjade gebaut hat. 1971 wurde sie mit der SUAG vereinigt, 1981 geschlossen und 1982 von Mützelfeldt übernommen
Böhmewerft 1938-1979 Schleusenpriel Oskar Böhme baute nach dem 2. Weltkrieg überwiegend kleine Fischkutter