Benutzer:Admin

Aus cuxpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artikel des Monats

Leseprobe

Elbe-Weser Radio (Rufzeichen: DAC) war von 1904 bis 1996 eine Küstenfunkstelle in Deutschland. Sie hatte ihre Betriebszentrale zuletzt in der Ortschaft Altenwalde und die Antennenfelder in Sahlenburg bei Cuxhaven. Elbe-Weser Radio gilt als die erste Küstenfunkstelle in Deutschland.

mehr...

Artikel vorschlagen

Mitteilungen

http://cuxpedia.de/index.php/MediaWiki:Sitenotice

Cuxhavener kämpfen um ihren Alten Fischereihafen. Mehr...


Hilfe: Cuxhavener kämpfen um ihren Hafen. Sie können helfen. Mehr...


Medaille 200 Jahre 100.jpg
Das Seebad Cuxhaven feiert im diesem Jahr seinen 200. Geburtstag.
Neben dem offiziellen Festakt am 24. Juni 2016 im Schloss Ritzebüttel stattfindet,
gibt es viele Planungen rund um diese Feierlichkeit. ...mehr


Luftbildplus169 60.JPG
Kennen Sie schon luftbildplus.de?
Sie finden dort Bilder unserer Stadt aus der Möwenperspektive
Schauen Sie doch mal rein...luftbildplus.de. Kost' nix.
Cuxpedia sucht Bilder aus Ihrem Fotoalbum. Sie können uns helfen. Mehr...
Werbung:
Jetzt können Sie TOYOTA-Original-Ersatzteile online bestellen


Pic mittwoch 0362.jpg


Sidebar

http://cuxpedia.de/index.php/MediaWiki:Sidebar

NewestPages

Inclusion

  • You can include a list of pages into another page using the inclusion mechanism, e.g.

{{Special:Newestpages/User}}

  • will produce a list of the newest pages in the User namespace. To select the main namespace, use - as the namespace name, e.g.

{{Special:Newestpages/-}}

  • You can also limit the number of results listed, e.g.

{{Special:Newestpages/-/5}}

will produce a list of (at most) the five newest articles.


RSS

Schon gewusst, dass...
... es in Cuxhaven drei Wasserwerke gibt?

Zum "Gewusst"-Archiv

Bilder

Termine

Cuxhaven-Termine
Heute ist


Wiederkehrende Termine für Mittwochs.
Ausstellungen in Cuxhaven


  • bis 30.12.10: Cuxhavener Weihnachtsmarkt rund um das Schloss Ritzebüttel an der Südersteinstraße
  • 31.12.: 20:00h "Großer Silvesterball 2010/2011" - Zum Tanz spielt die Partyband "Sunrise db", musikalische Showeinlagen von und mit Renate Priebe; Ort: Kugelbake-Halle Döse
  • 18.01.:19:00 "Du bist Sahlenburg" Treffen in der Johanneskirche


Es ist ausdrücklich erwünscht, dass Sie hier Cuxhaven-Termine eintragen.

Bitte keine externen Links!

bearbeiten



Bomben

Bomben auf Cuxhaven
Datum Ort des Abwurfes Schäden
26. Juni 1940 Abwurf englischer Fliegerbomben vor der Elbmündung kein Schaden
8./9. September 1940 Notabwurf einer engl. Maschine mit Motorschaden im Lindenweg Kein Personenschaden, Sachschaden
9./10. September 1940 Angriff auf die Hafenanlagen und den Flugplatz bei Cuxhaven
Die Bomben fielen beim Steubenhöft und zwischen Neuwerk und
dem Festland ins Wasser
keine Schäden
30.9. / 10.10. 1940 vier Bomben auf freies Feld in Groden
acht Bomben zwischen Neuwerk und Kugelbake
keine Schäden
keine Schäden
14./15. Oktober 1940 vier Bomben auf den Wernerwald keine Schäden
25. Oktober 1940 4 Bomben auf das Bahnhofsgelände
3 Bomben Schrebergärten Meyerstraße
Abwurf auf die Landstraße nach Altenbruch
Zwei Blingänger, zwei Gleisbeschädigungen
geringer Sachschaden
Straßenplaster und Fernsprechkabel beschädigt,
zwei Dachstuhlbrände
28. Oktober 1940 4 englische Sprengbomben auf eine Weide im Westerwisch keine Schäden
2. Dezember 1940 Bombenabwürfe bei der Firma Lugwig Voß
Bombe im Hof des Schlachters Harms in der Nordersteinstraße
Blindgänger auf das Bahnhofsgebäude
zwei Schwer- und zwei Leichtverletzte

erheblicher Gebäude- und Sachschaden
8. April 1941 Bomben bei Duhnen und Sahlenburg ins Watt keine Schäden
10./11. Mai 1941 Zwei britische Bomben auf das Vereinsaus in der
Friedrich-Carl-Straße
Bomben auf das Gelände der Beckmannwerft
Bahnsteig des Hafenhofes
freies Gelände hinter der Grenzstraße
32 Tote, 8 Verletzte



15. Juli 1941 Abwurf von Spreng- und Brandbomben in Stickenbüttel Keine Schäden
18. August 1941 Bombenabwurf zwischen Arensch und Wernerwald keine Schäden
29. September 1941 Ein britischer Bomber, der wegen Motorschadens sein Ziel
Hamburg nicht erreichen konnte, bombardiert Cuxhaven
Keine Schäden, Blindgänger am Seedeich
31. Oktober 1941 Brandbomben in der Predöhlstraße 1 Toter, zwei Häuser zerstört
7. November 1941 Bombenabwürfe im Duhner Watt
9. November 1941 Bombenabwürfe in Groden geringe Schäden
30. November 1941 Abwürfe in die Elbe Höhe Alte Liebe keine Schäden
28. Dezember 1941 Brandbomben auf Fischversandbahnhof und Meyerstraße
Phosphorbomben auf die Osterreihe
Sachschäden, keine Personenschäden
4. Januar 1942 Fischversandbahnhof und Fa. Werber & Schütt Gebäudeschäden
22. Februar 1942 Abwürfe in die Elbe
18. April 1942 Abwürfe auf den Wernerwald keine Schäden
18. Juni 1942 Sprengbomben Westerwischweg Abrahams Haus zerstört, keine Personenschäden
29. Juli 1942 freies Gelände Westerwisch keine Schäden
5.September 1942 freies Gelände zwischen Drangst und Oxstedt keine Schäden
14. September 1942 Bomben in der Nähe der Grodener Mühle keine Schäden
11. Juni 1943 150 Stück 1.000lb-Bomben auf Cuxhaven siehe hier...
20. Juli 1944 7 Tote
20. Oktober 1944 Bombentreffer auf die Döser Kirche Glockenturm zerstört
3. Mai 1945 Reihenabwurf in Döse siehe hier...


Möbel Heitzer

Das Unternehmen wurde im Jahre 1934 von Carl Heitzer gegründet. Die Geschäftsräume befanden sich Am Bauhof 1/ Ecke Poststraße.Die Geschäftsentwicklung nach dem Krieg war sehr stürmisch. Aus diesem Grund wurde der Standort des Unternehmens zur Segelcke/Große Hardewiek verlegt.Inzwischen hatte Günther Freers die Geschäftsführung übernommen. Unter seiner Regie wurden vier Erweiterungsbauten und ein großes Lager in der Alten Industriestraße errichtet. Außerdem ist er Mitbegründer des Einkaufsverbandes VME mit dem Standort Bielefeld. Dieser Verband, der Vereinigte Möbel-Einkauf (VME) wuchs im Laufe der Zeit mit zu den großen der Bundesrepublik. Die Firma selbst entwickelte sich zum größten Möbelhaus Cuxhavens.Das Unternehmen existiert seit nunmehr 70 Jahren. Daher wurde es Zeit, die Geschäftsführung in jüngere Hände zu legen. Diese Aufgabe erfüllt nun Ulrich Freers in vierter Generation, als Fachmann im Bereich Möbel. Die große Ausstellung wurde vor vier Jahren nach neuesten Erkenntnissen umgebaut. Um allen Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden, ist das Möbelangebot mit den besonders gefragten Mustering-Möbeln ergänzt worden. Zu den besonderen Spezialitäten des Hauses zählt die individuelle Küchenplanung. Zahlreiche Muster- küchen mit modernen Details können besichtigt werden. Sie werden vor Ort vom hauseigenen Tischlerteam ausgeliefert und montiert.Nicht zuletzt lädt die Boutique mit einer riesigen Auswahl pfiffiger und dekorativer Artikel zu einem kleinen "Schlenker" ins Möbelfachgeschäft Heitzer ein.

Verantwortlich für diese Website: MÖBEL HEITZER GmbH & Co. KG Geschäftsführer: Ulrich Freers Segelckestraße 23 27472 Cuxhaven Tel. +49(0)4721.56.94-0 Fax. +49(0)4721.56.94-10 www.moebel-heitzer.de info@moebel-heitzer.de Handelsregister Tostedt HRA 110422 Handelsregister Tostedt HRA 110094

Ust.-ID: DE 11 51 69 638

Kein facebook

Facebookfreie Zone

Kein-facebook 150.jpg
cuxpedia und facebook stehen unter verschiedenen Lizenzen. Eine Veröffentlichung von Bildern und Texten bei facebook ist unter keinen Umständen zulässig!


360-Karte

Die Karte wird geladen …
Warnung: Es ist ein Fehler in der Syntax.


Künstler

Verzeichnis der Künstler
Name geboren Daten gestorben
A.A. Achenbach?
Ahrens, Pl Stahlstecher des 19. Jahrhunderts
Bargheer, Eduard * 25. Dezember 1901 Ausbildung zum Lehrer. Maler als Autodidakt.
Lebte seit 1939 auf Ischia.
Professor an der Hochschule für Bildende Künste Berlin
† 1. Juli 1979
Becker, Carl * 31. August 1862 Studium an der Akademie Düsseldorf
lebte in Klein-Flottbeck bei Rendsburg
†  1926
Biese, Karl * 19. September 1863 Malerlehre, Theatermaler
Studium an der Akademie Karlsruhe
†  19. November 1926
Bögel, Oskar * 6. März 1871 Theatermaler, Dekorationsmaler
Ausbildung an der Gewerbeschule Hamburg
†  19. November 1926
Bohrdt, Hans * 11. Dezember 1857 Autodidakt, Marinemaler †  19. Dezember 1945
Bock, Adolf * 5. August 1890 Schüler von Hans Bohrdt
Weiterbildung mit kaiserlichem Stipendium an
der Berliner Akademie
†  13. Januar 1968
Brodkorb, Erich * 9. November 1896 Ausbildung zum Dekorateur, Fachschule für Malerei und Graphik
ab 1950 freischaffender Künstler auf Neuwerk
†  20. Dezember 1968
Curdes, Richard * 29. November 1891 Studium an den Kunsthochschulen München und Weimar
lebte seit 1924 in Nordholz
†  5. Oktober 1974
Daur, Hermann * 21. Februar 1870 Studium an der Akademie Karlsruhe †  21. Februar 1925
Dehn, Fritz * 17. September 1906 Studium an der Kunsthochschule Bremen †  20. Februar 1979
Duyffcke, Franz, Carl, Paul, Johann * 1880 †  1933
Eschke, Hermann * 6. Mai 1823 Studium an den Akademien Berlin und Paris †  15. Januar 1900
Fleischhut, Gerhard * 28. April 1923 Studium an der Kunsthochschule Bremen †  4. Juli 1978
Flögel, Hugo * 1904 Maler † 1979
Fuchs, Charles * 18. Oktober 1803 Lithographenlehre in Straßburg †  5. März 1874
Gock, Ernst * 27. Februar 1869 Dekorationsmaler in Berlin
Studium an der Akademie Berlin
†  25. April 1957